Logo_header_final

Anonimo Militare Vintage Hands-On

Das Jahr 2017 markiert für die in Florenz gegründete Marke Anonimo das 20-jährige Jubiläum. Anlässlich dieses Ereignisses lancierte Anonimo auf der Baselworld 2017 ein Anonimo Militare Vintage Jubiläumsmodell, das die Militare Kollektion zukünftig ergänzen wird. Schauen wir uns also gemeinsam an, was dieses Modell auszeichnet.

Mit dem Anonimo Militare Vintage Modell knüpft der mittlerweile seit 2013 in der Schweiz ansässige Hersteller mit einem Reissue an die bekannte Vintage-Variante der Militare Kollektion an.

Dass man für 2.590,- Euro ganz schön viel Uhr für sein Geld bekommt, möchte ich euch in den nächsten Zeilen zum Ausdruck bringen.

Anonimo Militare Vintage – Neuauflage eines begehrten Modells

Als ich die Anonimo Militare Vintage auf der Baselworld 2017 das erste Mal sehen konnte, fiel mir zunächst das unverwechselbare Design des Gehäuses auf. Wenn ihr euch bereits mit Anonimos Militare Kollektion vertraut gemacht habt, dann kennt ihr das markante, kissenförmige Gehäuse. Natürlich weicht der Schweizer Hersteller auch beim Jubiläumsmodell hiervon nicht ab, kennzeichnet es doch den Stil einer ganzen Kollektion.

Doch anders als bei anderen Modellen der Serie besteht das Gehäuse nunmehr aus Stahl mit polierter Lünette. Damit grenzt sich die Anonimo Militare Vintage von den anderen Militares, die häufig ein aus Bronze oder aus DLC-beschichtetem Edelstahl bestehendes Gehäuse zeigen, deutlich ab. Wenngleich dies bedeutet, dass das Äußere der Anonimo Militare Vintage eine nicht ganz so hohe Widerstandsfähigkeit gegen Kratzer und Korrosion wie die DLC-Varianten besitzt, so wirkt sich dies doch positiv auf den Preis aus. Mit 2.590,- Euro liegt die Militare Vintage deutlich unter dem Preis der aktuell erhältlichen Anonimo Militare mit Bronze Case (3.350,- Schweizer Franken entsprechen ~ 3.100,- Euro). Der günstigste Preis für eine Anonimo Militare mit DLC Gehäuse liegt aktuell bei 2.800,- Schweizer Franken, also bei rund 2.600,- Euro.

anonimo-militare-vintage-hands-on-einstieg-02

Die Krone sitzt zudem wie bei allen aktuellen Militare Modellen oberhalb der 12 Uhr Position des 43,4 mm im Durchmesser messenden Gehäuses. Dieses Alleinstellungsmerkmal und Feature soll den Tragekomfort erhöhen und garantiert die Wasserdichtigkeit von 12 ATM. Gleichzeitig unterstreicht dies den modernen Touch des Modells, schließlich saß die Krone des Originals noch bei 6 Uhr.

anonimo-militare-vintage-hands-on-caseback-einstieg-03

Besonders interessant fand ich den Mechanismus, mit welchem man die zwischen zwei Befestigungsösen eingebettete Krone lösen kann. Dazu klappt man die Scharniere in Richtung des entspiegelten Saphirglases auf. Anschließend kann man die Krone hinausziehen und entsprechend die Zeit und das Datum einstellen. Obwohl ich dies als etwas unpraktisch empfand, da man zunächst das Armband ablegen muss, um die Krone zu bewegen, so erkenne ich durchaus den Alltagsvorteil. Lästige Druckstellen auf dem Handrücken werden dadurch definitiv vermieden.

Militare-DNA at its best dank Zifferblatt mit Vintage-Charakter

Ein weiteres Charakteristikum der Militare Kollektion findet seinen Ausdruck auf dem Zifferblatt. So sind die Ziffern 12, 04 und 08 in dem markentypischen Dreieck auf dem Zifferblatt angeordnet und repräsentieren damit die starke Militare-DNA.

Im Gegensatz zum Original wurde beim Reissue die Anordnung von kleiner Sekunde und Schriftzug getauscht. So finden wir nun den Aufdruck „Militare Vintage“ auf 9 Uhr und die kleine Sekunde bei 3 Uhr.

anonimo-militare-vintage-hands-on-einstieg-01

Das Datumsfenster selbst wurde oberhalb von 6 Uhr positioniert. Dies stellt einen Unterschied zu den weiteren Militare Modellen dar und sorgt mit einem deutlichen Schwarz-Weiß-Kontrast für eine gute Ablesbarkeit. Allerdings entspricht die Anonimo Militare Vintage damit ihrem Original, bei dem ebenfalls die Datumsanzeige auf der etwas unüblichen 6 Uhr Position angeordnet war.

Besonders gelungen finde ich die 24-Stunden-Einteilung und die roten Stunden-Markierungen auf dem Zifferblatt. Dank des Kontrastes, der sich aus roten, eierschalenfarbenen und schwarzen Designelementen ergibt, kann man die Uhrzeit gut ablesen. Unterstützt wird dies noch durch die mit Swiss Luminova beschichteten Sekunden-, Minuten- und Stundenzeiger.

anonimo-militare-vintage-hands-on-einstieg-04

Vergleicht man das begehrte Original mit der Neuauflage, so erkennt man das nunmehr deutlich schlankere Anonimo Logo. Das angedeutete A fügt sich meiner Meinung nach harmonischer in das Design der Armbanduhr ein. Deren Vintage-Charakter wird durch das handgenähte hellbraune Kalbslederarmband subtil betont.

anonimo-militare-vintage-hands-on-militare-vintage-neuauflage
anonimo-militare-vintage-hands-on-vintage-original

Im direkten Vergleich sieht man die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der ursprünglichen Anonimo Militare Vintage (rechts bzw. unten) und der Neuauflage (links bzw. oben). Bildnachweis für die beiden oben stehenden Fotos: Anonimo

Automatikuhrwerk von Sellita und Swiss Made Prädikat

In Sachen Uhrwerk bleibt das Vintage-Modell der aktuellen Militare-Linie treu. Ein mechanisches Sellita SW260-1 Werk mit automatischem Aufzug treibt den neuen Anonimo Zeitmesser an. 38 Stunden Gangreserve sowie eine mit Genfer Streifen dekorierte sichtbare Schwungmasse zeichnen das Automatikuhrwerk aus. Ebenfalls sind der Markenname, das Logo sowie die Anzahl der Lagersteine auf der finissierten Schwungmasse durch den neuen Sichtboden zu erkennen. Damit entspricht die Anonimo Militare Vintage ihrem Vorbild, differenziert sich allerdings von den weiteren aktuellen Militare Armbanduhren, die Blicke auf das sensible Innere nicht gewähren.

anonimo-militare-vintage-hands-on-einstieg-05

Auf eine Sache möchte ich euch noch hinweisen. Die Anonimo Militare Vintage trägt das Prädikat „Swiss Made“ gemäß dem unlängst in Kraft getretenen Swissness-Gesetz. Demzufolge müssen 60% der Herstellungskosten eines industriellen Produkts in der Schweiz anfallen, um die Auszeichnung „Swiss Made“ tragen zu dürfen. So können wir also davon ausgehen, dass mindestens 60% der Kosten für das Anonimo Militare Vintage Modell auch tatsächlich in der Schweiz angefallen sind.

Italienische Eleganz auf der Schweizer Seite des Matterhorns

Anonimo ist in Deutschland sicherlich dem ein oder anderen noch nicht so gut bekannt. Daher noch ein paar Worte zur Marke: Anonimo wurde 1997 von Federico Massacesi in Florenz mit dem Ziel, die Uhrmachertradition der toskanischen Hauptstadt wieder aufleben zu lassen, gegründet. Da zur selben Zeit die Uhrenmarke Panerai von der Richemont-Gruppe übernommen wurde und infolgedessen viele Zulieferer nicht mehr beauftragt wurden, konnten diese bei Anonimo engagiert werden. Als größte Coups der ersten Jahre gelten die Verpflichtung des ehemaligen Marine-Offiziers und Ex-Panerai CEO Dino Zei, der das Design der Armbanduhren stark prägte, sowie die Fertigung der ersten Bronze-Taucheruhr.

Anfangs beschränkte sich Anonimo auf den Vertrieb der Uhren in Italien. Im Jahr 2009 öffnete sich die Marke allerdings für den internationalen Markt. In diesem Zuge wurden die bestehenden Kollektionen neu ausgerichtet und in vier Linien unterteilt: Sport, Militare, Professionale Line und Dino Zei.

Den Anfang des jüngsten Wandels markierte ein aus Luxemburg stammender Investor, der 2012 bei Anonimo einstieg. Ein Jahr später zog die Marke auf die andere Seite des Matterhorns, um die „Swiss Made“-Kriterien erfüllen zu können. Im selben Atemzug wurde eine neue Marken-Strategie etabliert, das Team restrukturiert und der Vertrieb international ausgerichtet. Ebenso fokussiert sich Anonimo seitdem auf zwei Kollektionen: Militare und Nautilo. Das Design ist allerdings weiterhin von italienischer Eleganz inspiriert.

Mit dem nun zum 20-jährigen Jubiläum gestalteten Anonim Militare Vintage Zeitmesser ist es den Uhrmachern von Anonimo meiner Meinung nach gelungen, dem Erbe des Originals Rechnung zu tragen und dieses modern zu interpretieren. Indem Anonimo ein Zifferblatt gestaltet hat, das aufgrund seiner Farbgebung zwar einen schönen Vintage-Charakter besitzt, aber aufgrund des modernen Designs unverkennbar die neue Marken-Strategie abbildet, rundet das Modell die Militare Kollektion eindrucksvoll ab. Für alle die, die mehr Abwechslung am Handgelenk benötigen, hält Anonimo Armbänder in unterschiedlichen Farben parat.

anonimo-militare-vintage-hands-on-einstieg-06

Technische Informationen zur Anonimo Militare Vintage

Uhrwerk: Sellita SW260-1 Mechanisches Werk mit automatischem Aufzug, 38 Stunden Gangreserve, Glasboden mit sichtbarer Schwungmasse, dekoriert mit Genfer Schliff
Funktionen: Stunden, Minuten, kleine Sekunde bei 3 Uhr. Datum
Zifferblatt: eierschalenfarbig, Markierungen und Zeiger: Swiss Luminova
Armband: Hellbraunes Kalbsleder, in Italien von Hand gefertigt, Dornschließe
Gehäuse: Kissenform, 43,4 Millimeter Durchmesser. Stahl. Entspiegeltes Saphirglas
Wasserdichtigkeit: 120 Meter (12 ATM)

Weiterführende Links und Angaben

Über den Autor

David MorawietzDavid ist Autor bei luxusuhren-test.de und berichtet exklusiv von seinen Uhren-Erlebnissen.

Unsere Testberichte

tag-heuer-carrera-calibre-heuer-01-test-vorschau

TAG Heuer Carrera Calibre Heuer 01 im Test

...
Mehr erfahren
seiko-prospex-srpa21k1-padi-special-edition-turtle-test-vorschau

Seiko Prospex SRPA21K1 PADI Special Edition im Test

...
Mehr erfahren

MeisterSinger Circularis Gangreserve im Test: Swiss Made Einzeigeruhr im Vintage-Stil

...
Mehr erfahren
epos-sportive-3434oh-pilot-vorschau

Epos Sportive 3434OH Pilot Testbericht: Pilotenuhr mit „echtem“ Cockpitinstrument

...
Mehr erfahren
avi-8-hawker-harrier-ii-pegasus-concept-av-4047-01-testbericht-vorschau

Avi-8 Hawker Harrier II Pegasus Concept AV-4047-01 Testbericht

...
Mehr erfahren

Top Story

LIV Rebel Automatic Swiss Made Armbanduhren

...
Mehr erfahren

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Mehr Informationen zu Uhren?

Kein Problem, mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst Du von uns regelmäßig Informationen zu neuen Uhren-Trends und vielen interessanten Hintergrundinformationen. Sei dabei!

Super, das hat funktioniert! Danke für Deine Registrierung. Bitte bestätige jetzt noch kurz Deine E-Mail Adresse. Rufe dazu Deine E-Mails in Deinem E-Mail Postfach ab.