MENÜ | Luxusuhren-Test.de

Logo_header_final

Black Wood Mt. Belchen 40 Hands-on – Erfolgreiche deutsche Uhrenmarke und ihr erst 18-jähriger Gründer

Die Black Wood Mt. Belchen 40 ist die Antwort des erst 18-jährigen Jan Heege auf die Frage „Was macht man, wenn man keine preiswerte, exklusive Armbanduhr im Schaufenster findet?“. Ich durfte einen Blick auf die exquisiten Zeitmesser mit Zifferblatt aus Holz aus dem Schwarzwald werfen und erläutere euch, welche Geschichte die Uhren erzählen.

Black Wood Watches: Wie das Interesse eines Schülers an Sportwagen zur Gründung einer erfolgreichen Uhrenmarke führte

Jan Heege ist 18 Jahre alt, geht auf das Freiburger Wirtschaftsgymnasium und hat sich ganz nebenbei einen Traum erfüllt: Mit 17 Jahren hat er 2016 das Unternehmen Black Wood Watches gegründet, das im Breisgau, einer Region zwischen Oberrhein und Schwarzwald im Südwesten Baden-Württembergs, die renommierte Uhrmachertradition dieser Region wieder aufleben lässt und klassische, ultradünne Unisex-Armbanduhren mit dem gewissen Etwas herstellt.

Doch warum das Ganze?

Auf diese Frage antwortete mir Jan Heege und beschrieb ausführlich seine Motivationsfaktoren:

Bereits seit jüngsten Jahren habe er eine besondere Leidenschaft für edle Sportwagen und erklärt weiter, dass die Kooperation zwischen Auto- und Uhrenmarken nicht zuletzt auf die Absicht, Rundenzeiten messen zu wollen, zurückzuführen sei. Die enge Verbindung zwischen Uhren und Sportautos ist uns natürlich spätestens seit der Beziehung zwischen Paul Newman und seiner Rolex Daytona Ende der 1960er Jahre bekannt, die unter anderem auch von der Gigandet Race King Kollektion aufgegriffen wird.

black-wood-mt-belchen-40-hands-on-03
black-wood-mt-belchen-40-hands-on-05

Doch anders als die meisten Uhrenmarken und auch anders als die Rolex Daytona Kollektion beschreibt Jan Heege die Verbindung seiner Black Wood Mt. Belchen 40 Kollektion zum Automobil durch edle Holzelemente statt durch konventionelle Edelstahlkomponenten. Denn gerade die klassischen Elemente aus Holz bei historischen Sportwagen seien eine Inspiration für das Design der Mt. Belchen 40 Zeitmesser und deren Zifferblätter, die aus den unterschiedlichsten Holzarten und demnach auch in verschiedenen Farben gefertigt werden. Auch im Instagram Account der Black Wood Watches wird der Bund mit den motorisierten Vehikeln regelmäßig aufgegriffen und ihm durch atemberaubende Bilder Ausdruck verliehen.

Als einen weiteren Faktor für die Gründung der Black Wood Watches führt Jan Heege folgende Erkenntnis an: „Ich habe keine preiswerten, exklusiven Armbanduhren in Schaufenstern gesehen und, wenn die Uhren exklusiv waren, dann waren sie immer in einem Preis weit über 1.000 Euro erhältlich. Dies war schließlich der Faktor, der mich dazu endgültig entschied meine eigene Marke zu gründen und diese Dinge in bestem Wege zu erfüllen.“

Kurz darauf stellte Black Wood das erste Modell Rhine 40 vor, dass die wichtigsten Funktionen einer Uhr – Stunden-, Minuten- und Sekunden- sowie Datumsanzeige – in einem nur 7 Millimeter hohen Gehäuse vereinigte. Doch damit nicht genug. Unter dem Motto #striveforthefinest (Dt.: Strebe nach dem Feinsten) läutete Black Wood unlängst die nächste Kollektion ein.

Ein edler Traum aus Holz: Black Wood Mt. Belchen 40

Die neue Black Wood Mt. Belchen 40 Kollektion erblickte Anfang Februar 2017 das Licht der Welt. Schon wenige Wochen später ist sie ein voller Erfolg dank zahlreicher Vorbestellungen. Ich erhielt von Black Wood leihweise je eine Mt. Belchen Sapphire Oak* (*Affiliate-Link) mit schwarzem Lederarmband und eine Mt. Belchen Barrique Chestnut* (*Affiliate-Link) mit Echtlederarmband „Rosso“.

Ausgangspunkt für die Kreation der Mt. Belchen Kollektion, die nach dem gleichnamigen Berg im Schwarzwald benannt wurde, waren laut Jan Heege die Probleme, die wir Uhren Aficionados vermutlich alle zur Genüge kennen: Gewicht und Größe sowie Exklusivität und Qualität der Armbanduhr.

black-wood-mt-belchen-40-hands-on-von-blackwood-01

Bildnachweis: Jan Heege / Black Wood Watches

Das Ziel, eine superdünne Uhr zu entwickeln, bei der vor allem neben dem Tragekomfort, die Geschichte und Werte und damit unweigerlich die Exklusivität im Vordergrund stehen, klingt zunächst etwas anmaßend. Doch blickt man hinter die Kulissen, so ist diese Absicht meines Erachtens nachvollziehbar. In dem mittleren Preissegment, in dem sich die Mt. Belchen 40 Uhren mit einem Preis von rund 249,- Euro bewegen, wird man Schwierigkeiten haben, ein Uhrenlabel zu finden, das ein ähnliches Alleinstellungsmerkmal besitzt und das eine ähnliche Geschichte zu erzählen weiß. Eine Ausnahme, die mir einfällt, sind die Vintage-Uhren von Zeppelin und Junkers.

Entstanden sind daher Zeitmesser, die das Herz eines Liebhabers klassischer Armbanduhren mit Holzoptik höher schlagen lassen. Black Wood Mt. Belchen Uhren messen 40 Millimeter im Durchmesser und wiegen lediglich 40 Gramm. Das Zifferblatt ist in verschiedenen Holzoptiken erhältlich, die natürliche Kolorierung und Maserung des Holzes werden beibehalten. Vielfältig und sicherlich einzigartig präsentieren sich die Uhren mit Zifferblättern aus Barrique Chestnut, Sapphire Oak und Graphite Oak. Daneben kann das auf eine Stückzahl von 120 limitierte Modell* (*Affiliate-Link) Black Wood Mt. Belchen 40 mit Zifferblatt Bronze Oak für 349,- Euro erstanden werden.

black-wood-mt-belchen-40-hands-on-von-blackwood-02

Bildnachweis: Jan Heege / Black Wood Watches

Dank einer speziellen Schleiftechnik wird das Holzzifferblatt auf nur 0,5 Millimeter Stärke geschliffen und passt damit ideal in das dünne Gehäuse aus poliertem Edelstahl 316L.

Das Design des Zifferblatts ist bewusst minimalistisch gehalten, bietet dennoch verschiedene Eye-Catcher. Neben der bereits erwähnten Maserung und Kolorierung des Holzes bestehen die Highlights für mich aus dem eleganten Black Wood Logo samt zugehörigem Schriftzug, welches unterhalb der 12 auf das Zifferblatt appliziert wurde, der Kleinen Sekunde oberhalb der 6 sowie der puristischen Minuterie mit silbernen Indices. Geschützt wird das Zifferblatt von Mineralglas, sodass die Black Wood Mt. Belchen Uhr bis zu 3 ATM wasserdicht ist. Daher kann das Zeiteisen zwar beim Händewaschen getragen, allerdings sollte die Uhr unmittelbar vor dem Schwimmen abgelegt werden.

black-wood-mt-belchen-40-hands-on-von-blackwood-03
black-wood-mt-belchen-40-hands-on-von-blackwood-004

Bildnachweise oben: Jan Heege / Black Wood Watches

Als Armband kann wahlweise ein geprägtes, italienisches Echtleder Armband in den Ausführungen „Classic Black“, „Rosso“ oder „Slate Grey“ mit gesteppten Nähten oder aber ein „Mesh“ Armband bezogen werden. Für Wandlungskünstler und Menschen, die mehr Abwechselung am Handgelenk benötigen, bietet die Schnellwechselfunktion eine sinnvolle Ergänzung, da durch diese die verschiedenen Armbänder schnell und unkompliziert ausgetauscht werden können.

Beim Tragen der beiden Testexemplare, die ich von Black Wood erhalten haben, fiel mir auf, dass das Armband sehr elastisch und atmungsaktiv ist. Aufgrund dessen lässt sich die Uhr mit dem 20 Millimeter breiten und zirka 20 Zentimeter langen Armband schnell ums Handgelenk legen, ohne zu eng anzuliegen und ohne Schweißstellen zu erzeugen.

black-wood-mt-belchen-40-hands-on-009

Erhöhte Zuverlässigkeit dank Schweizer Uhrwerk: Black Wood Mt. Belchen 40 und Ronda 1069

Ein Blick auf das Holzzifferblatt verrät es bereits: „SWISS MADE“ prangt hier in weißen Lettern links und rechts der 6 Uhr Markierung. Natürlich muss es sich hierbei um ein äußerst flaches Uhrwerk handeln, sonst wären die 6,9 Millimeter Gehäusehöhe kaum realisierbar.

Denkt man einen Schritt weiter, landet man unweigerlich bei der slimtech Uhrwerkreihe vom Schweizer Hersteller Ronda. 18 verschiedene Quarzuhrwerke umfasst das slimtech Sortiment. Eines dieser Uhrwerke ist das Ronda slimtech Kaliber 1069, welches die Black Wood Mt. Belchern 40 antreibt. Mit einer Werkgröße von 6¾ x 8“‘ Linien gehört es definitiv zu den kleinsten Uhrwerken vom renommierten Schweizer Hersteller Ronda.

Als Highlight besitzt das Quarzwerk die oberhalb der 6 Uhr Markierung positionierte Kleine Sekunde, die von den zentralen Minuten- und Stundenzeigern entkoppelt wurde und daher einer zusätzlichen Komplikation in Nichts nachsteht.

Die Standard-Batterielebensdauer wird mit 25 Monaten und die Ganggenauigkeit mit -10 bis +20 Sekunden pro Monat angegeben.

Nachhaltigkeit mit eigenem Hashtag #darkagain – so geht Brand-Building im 21. Jahrhundert

Nachhaltigkeit ist uns allen sicherlich ein Begriff. Doch das dieses Tendwort des 21. Jahrhundert im Zusammenhang mit einer Uhrenmarke fällt, grenzt an ein kleines Wunder. Doch bei Black Wood werden nicht nur Träume von der flachsten Armbanduhr „Designed in Black Forest“ wahr, sondern auch kleine Wunder: Für jede, von Black Wood verkaufte Uhr werden fünf Bäume gepflanzt. Dafür hat Jan Heege das Hashtag #darkagain geprägt, mit welchem er das Ziel verfolgt, die für die Herstellung benötigten Ressourcen in Zusammenarbeit mit „Plant for the Planet“ zurückzugeben.

Doch damit nicht genug. Nachhaltigkeit ist Bestandteil der Firmenphilosophie von Black Wood. So ließ mich Jan Heege wissen, dass er der Meinung ist, dass „Unternehmen der Gemeinschaft dienen“ sollten und ein gewisser Anteil des Profits für „sinnvolle, gemeinschaftliche Zwecke“ ausgezahlt werden sollte.

black-wood-mt-belchen-40-hands-on-von-blackwood-05

Bildnachweis: Jan Heege / Black Wood Watches

Meine Meinung zur Black Wood Mt. Belchen 40

Fassen wir also zusammen: Holz aus Deutschland, Leder aus Italien, Uhrwerk aus der Schweiz und „Designed in Black Forest“ – diese Uhr ist ein waschechter Europäer. In Zeiten wachsender nationaler Gesinnungen begrüße ich das sehr!

Darüber hinaus fällt mein Urteil, nachdem ich zwei Exemplare der schicken Armbanduhr Black Wood Mt. Belchen 40 einige Zeit testen durfte, eindeutig aus: Jan Heege schafft mit der Marke Black Wood eine Bereicherung für das mittlere Preissegment des Uhrenmarkts, welches häufig von Ideenlosigkeit und konservativer Designsprache geprägt ist.

Ein kluges Konzept, Alleinstellungsmerkmale und die Beachtung umweltrelevanter Fragen zeugen für mich von wahrem Gründergeist, der weit über die Erreichung der eigenen Ziele hinausgeht. Das Black Wood Konzept ist eine Lebensphilosophie, die unseren Planeten etwas besser machen kann. Kann. Das Wort wähle ich bewusst, denn eins ist klar: Black Wood wurde erst 2016 gegründet und steht ganz am Anfang.

Doch bin ich mir sicher, dass der Esprit von Jan Heege und seinen flachen Armbanduhren auch weitere Menschen in seinen Bann ziehen wird. Ich wünsche jedenfalls weiterhin viel Erfolg.

Erhältlich sind die Mt. Belchen 40, die limitierte Variante mit Bronze Oak Zifferblatt und das Vorgängermodell über den offiziellen Black Wood Online Shop* (Affiliate-Link). Ein Vertrieb über den Einzelhandel ist zwar geplant, aktuell aber noch nicht realisiert.

black-wood-mt-belchen-40-hands-on-04

Technische Informationen zur Black Wood Mt. Belchen 40

Uhrwerk: Ronda slimtech Kaliber 1069
Ganggenauigkeit: -10 bis +20 Sekunden pro Monat
Funktionen: Minuten- und Stundenzeiger, Kleine Sekunde, Wasserdicht bis 3 ATM, Mineralglas
Zifferblatt: Barrique Chestnut, Graphite Oak, Sapphire Oak und Bronze Oak (limitierte Auflage)
Armband: 20 Millimeter breites, aus geprägtem italienischem Echtleder bestehendes Armband mit gesteppten Nähten und Schnellwechselfunktion oder Mesh-Armband
Abmessungen: 40 Millimeter x  ca.6,9 Millimeter Edelstahl 316L Gehäuse
Gewicht: ca. 40 Gramm

Weiterführende Links und Angaben

(*Affiliate-Link)

Die in diesem Artikel vorgestellte Armbanduhr wurde mir freundlicherweise vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Ich bin gegenüber dem Hersteller keine inhaltliche Verpflichtung eingegangen, sondern berichte unabhängig über diese Armbanduhr. Darüber hinaus ist es mir wichtig zu erwähnen, dass ich weder für das Verfassen dieses Berichts noch für Abbildungen des Produkts bezahlt werde. Allerdings nehme ich am Black Wood Partnerprogramm teil und erhalte eine Provision für einen über diese Website generierten Verkauf einer Black Wood Armbanduhr.

Über den Autor

David Morawietz

David ist Autor bei luxusuhren-test.de und berichtet exklusiv von seinen Uhren-Erlebnissen.

Unsere Testberichte

tag-heuer-carrera-calibre-heuer-01-test-vorschau

TAG Heuer Carrera Calibre Heuer 01 im Test

...
Mehr erfahren
seiko-prospex-srpa21k1-padi-special-edition-turtle-test-vorschau

Seiko Prospex SRPA21K1 PADI Special Edition im Test

...
Mehr erfahren

MeisterSinger Circularis Gangreserve im Test: Swiss Made Einzeigeruhr im Vintage-Stil

...
Mehr erfahren
epos-sportive-3434oh-pilot-vorschau

Epos Sportive 3434OH Pilot Testbericht: Pilotenuhr mit „echtem“ Cockpitinstrument

...
Mehr erfahren
avi-8-hawker-harrier-ii-pegasus-concept-av-4047-01-testbericht-vorschau

Avi-8 Hawker Harrier II Pegasus Concept AV-4047-01 Testbericht

...
Mehr erfahren

Top Story

Vorstellung der Undive Watches Dark Sea 500M Taucheruhr

...
Mehr erfahren

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimmen, durchschnittlich: 4,83 von 5)
Loading...
black-wood-gutschein

Aufgepasst: jetzt gratis Zusatzarmband bei jeder Bestellung bekommen!

Bestellt jetzt exklusiv eine Black Wood Mt. Belchen und sichert euch mit dem Gutscheincode ein weiteres exklusives Mesh-Armband im Wert von 29 Euro. So findet ihr garantiert euren individuellen Black Wood Style! Gebt den Code bei eurer Bestellung ganz bequem im Black Wood Shop ein. Exklusiv nur bei luxusuhren-test.de!

Dein Gutscheincode:
luxusuhren-blackwood

You have Successfully Subscribed!

jQuery simpleClock