Logo_header_final

Botta Uno 24 – dezenter Individualismus

Zu den eigenwilligsten Designs überhaupt in der Welt der Uhren gehört wohl die Botta Uno 24 von Klaus Botta, einem Physiker und Industriedesigner, der nach vielen innovativen Neuerungen für verschiedene Branchen in einer stilistischen Neuerfindung der Uhr seine Bestimmung fand. Das war im Jahr 1986. Seit 1999 fiel die vorher unter dem Label Watchpeople umgesetzte erfolgreiche Idee der Einzeigeruhr zurück an ihren Erfinder, der fortan mit eigener Uhrenmarke Botta Design auftrat. Bildnachweis: Jeffrey Zeldman / Lizenz: CC2.0

Wer sie nicht kennt, könnte versucht sein, die Einzeigeruhr Botta Uno 24 für eine medizinische analoge Präzisionsanzeige zu halten, oder ein Barometer. Auf jeden Fall ein Gesprächsthema, wann immer jemand auf die Uhr am Armgelenk aufmerksam wird.

Angetrieben wird die Botta Uno 24 und ihr Schwestermodell Botta Uno 24 Neo von einem Ronda 515.24H Kaliber, einem batteriebetriebenen Schweizer Werk, das mit frischer Batterie 45 Monate laufen sollte mit einer Ganggenauigkeit von minus zehn bis plus zwanzig Sekunden im Monat.

Sie bietet eine Datumsanzeige, was auf einem recht aufgeräumten Zifferblatt mit großzügigen Freiflächen noch unter Minimalismus läuft.

Neben Quarzuhren wie diesen in vier Serien bietet Botta Design auch Automatikuhren in drei Serien an – beide enthalten Unterserien. Die Botta Uno 24 Neo setzt auf einen geänderten Stundenring bei verlängertem und etwas breiterem, zulaufendem Zeiger. Material für beide ist Edelstahl bei wahlweise Lederband oder Edelstahlgliederband.

Übrigens berichten Benutzer dieses Designerstücks von einem ganz neuen Zeitgefühl, das ihnen eine Botta Uno 24 Neo oder Uno 24 beigebracht habe.

Schwarz und Shades of Grey auf einer Botta Uno 24

Nun wird es Zeit, die grundlegende Konstruktion einer Anzeigeruhr am Beispiel dieses Exemplars einer Botta Uno 24 zu erklären, denn hier ist das Prinzip geradezu symbolisch perfekt ausgeführt. Nicht nur weist die Uhr lediglich einen einzigen orangefarbenen Zeiger auf, den man als Stundenzeiger definieren könnte, sondern auch die Rundskala ist abweichend vom Standardzifferblatt eingeteilt.

Wie der Name der Botta Uno 24 verrät, handelt es sich um eine 24-Stunden-Anzeige, in weißer Skala und Zahlen auf schwarzem Grund. Andere Einzeigeruhren begnügen sich mit zwölf Stunden pro Umlauf. Die Mitternacht oder ‚Null Uhr‘ beginnt dort, wo eine reguläre Uhr die 6-Uhr-Position hat. Bei Überschreiten dieser Position schaltet auch der Datumszähler mit Sichtfenster direkt darüber um einen Tag weiter.

Von da an findet man für jede Stunde des 24-Stunden-Tages einen hervorgehobenen Strich, mit farblicher Betonung der Quadranten Sechs Uhr (in der Frühe), Zwölf Uhr (mittags), 18 Uhr (später Nachmittag) und eben Null Uhr (Mitternacht) – diese vier in der Farbe des Zeigers. Zwischen den Stundenindices lässt sich die Zeit genauer auflösen in halbe Stunden und weiter zwischen halber Stunde und Stunde noch in je zwei 10-Minuten-Abschnitte. Da der Stundenzeiger sehr fein am Ende in die Zwischenräume selbst der 10-Minuten-Segmente hineinreicht, gelingt eine Differenzierung auf fünf Minuten Anzeigegenauigkeit.

Der Stundenring erweist sich als plastisches Stilelement, da er zur Uhrenmitte hin schräg abfällt. Das Gehäuse rund um das RONDA 515.24H

Werk mit Batterieantrieb ist eine 40 mm Durchmesser Edelstahlschale mit einer Einstellkrone auf 18-Uhr-Position (entspricht 3-Uhr-Position auf herkömmlichen Uhren), die mit schwarzem Lederarmband um den Arm gespannt wird.

Symbolhaft ist das Zifferblatt eingeteilt in eine Tageshälfte (mittelgrau) und Nachthälfte (dunkelgrau, darunter), obwohl das in der Praxis übers Jahr verteilt natürlich schwankt. Mit ausgewiesenen 43 Gramm ist die Botta Uno 24 wirklich ein Leichtgewicht.

  • Botta-Design UNO 24 Armbanduhr - 24H Einzeigeruhr, Edelstahl, schwarzes Zifferblatt, Saphirglas Antireflex, Lederband
    lederarmbandQuarzuhrwerk

Botta Uno 24 – Shades of Grey
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Perfekt minimalitisch – die Botta Uno 24.
Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm

Der Uhrenboden der Botta Uno 24.
Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm

Das einzigartige Ziffernblatt-Design der Botta Uno 24.
Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm

Die helle Seite der Macht am Armgelenk

Diese Version der Botta Uno 24 zeigt einige optische Unterschiede zum vorausgegangenen Modell. Die Grundfarbe des Zifferblattes ist weiß statt schwarz, daher auch schwarze Zahlen und Skalenstriche auf dem Stundenring. Die symbolische Unterteilung des 24-Stunden-Tages in eine Tages- und eine Nachthälfte hat sich vom Vollkreis zurückgezogen in den Skalenbereich. Der Halbkreis von 18 Uhr bis sechs Uhr in der Frühe ist nun grau unterlegt, während der Tageshalbkreis von sechs Uhr bis 18 Uhr in der oberen Hälfte nur leicht angegraut wurde.

Die optische Hervorhebung per orangener Signalfarbe für den Stundenzeiger und die Quadranten ist weggefallen. Der Zeiger ist nicht identisch, sondern dunkelgrau und über der Mittelachse schwarz, dazu über die gesamte Länge konsequent zuspitzend. Alles in allem gibt diese Botta Uno 24 ein monochromes Gesamtbild, was auch eine ästhetische Aussage sein kann, etwa für Liebhaber des Schwarzweiß-Filmes.

Federleichte Optik der Botta Uno 24
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Über die große Freifläche im zentralen Bereich des Kreisrundes schweift das Auge und findet nur noch den Schriftzug des Herstellers und einen feinen grauen Strich, vom Mittelpunkt über das Datumsfenster zur Mitternacht-Position reichend. Der war zwar auch auf der schwarzen Einzeigeruhr, doch längst nicht so singulär und so deutlich zu sehen.

Das Edelstahlgehäuse mit 3 Bar Wasserdichtigkeit (genug für das Tragen bei Regenwetter, jedoch kaum mehr) ist identisch mit der schwarzen Version.

Eine Botta Uno 24 für Leute die nur schwarz tragen

Wenn man wegkommen möchte vom Edelstahl und seinem metallenen Schimmer, sollte man sich diese Version der Botta Uno 24 zu Gemüte führen. Der Stahl des Gehäuses hat hier eine PVD-Beschichtung bekommen.

Dessen Anthrazit-Ton kommt zustande durch Nitanaluminiumnitrid-Niederschlag während einer Kathodenzerstäubung im Hochvakuum. Diese Art Beschichtung ist erst jüngst entwickelt worden und löst die früheren Elektrolyt-Verfahren ab, da sie sich als besonders verschleißfest – also abriebfest – erwiesen hat. Die Beschichtung findet sich auch auf der Krone und den Haltestegen des schwarzen Lederarmbandes. Lediglich einen schmalen Ring um das Saphirglas hat man in Edelstahloptik belassen, was sich harmonisch als Akzentuierung einfügt.

Das Uhrglas besitzt eine kratzfeste Antireflexbeschichtung, ihr Beitrag zur Widerstandskraft der Außenflächen. Die Gestaltung des Zifferblattes dieser Botta Uno 24 unterdessen bleibt identisch mit der des ersten hier besprochenen Modells.

Botta Uno 24 in Dunkelheit gehüllt.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Etwas leichteres Ablesen auf einer Botta Uno 24 Neo

Dieses erste Modell einer Botta Uno 24 Neo erweist sich in einigen Details abweichend zum Design der zugrundeliegenden Botta Uno 24. Der äußerste flache Ring, der bei der Botta Uno 24 die Zahlen trug, ist verschwunden, dafür ist die Skala nach außen verlagert worden und liegt nun an der Kante an.

Die Stundenzahlen befinden sich nunmehr innen an der Skala nach Abschluss deren Schräge. Der Stundenzeiger ist in einer Botta Uno 24 Neo länger und reicht bis auf die Mitte der 10-Minuten-Striche auf der Skala, außerdem ist er am stumpfen, kurzen Ende verbreitert. Am Zeiger ist nun auch die Abdeckung der Mittelachse orange, während sie beim ersten Modell der Uno 24 noch schwarz zu sehen war.

Insgesamt wirkt nun das Zifferblatt hinter dem Uhrenglas weniger plastisch, obwohl die umlaufende Schräge noch immer vorhanden ist. Das kommt daher, weil die zentrale flache Ebene jetzt größer ist. Der Stundenzeiger und die

Die Botta Uno 24 Neo lässt sich leichter ablesen.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Markierungen der Quadranten mitsamt deren Zahlen 0 – 6 -12 – 18 sind orange auffällig hervorgehoben. Die Idee aus der schwarzgesichtigen Version der Uno 24, das Zifferblatt in eine Tageshälfte und eine Nachthälfte, wenigstens symbolisch, zu unterteilen, wird hier ebenfalls aufgegriffen.

Grüne Akzente auf einer Botta Uno 24 Neo

Hier kann man eine Botta Uno 24 Neo in schwarzer Ausführung sehen, bei unverändertem Edelstahlgehäuse ohne PVD-Beschichtung, also im metallischen Look gebürsteten, matten Edelstahls. Die Färbung für Quadranten und Zeiger wurde auf dieser Botta Uno 24 Neo nicht einfach von orange zu grün variiert, sondern der Zeiger folgt wiederum einer anderen Gestaltungsidee, ist er doch diesmal nicht in der Farbe der vier grünen Zahlen, sondern in Edelstahl gehalten.

Lediglich ein Außenring auf der Mittelachse wurde in grün hinzugefügt. Sein Ende gegenüber der Anzeigespitze, auf der anderen Seite der Achse, ist breiter ausgeführt als in den Versionen der Botta Uno 24. Der Schriftzug des Herstellers wurde etwas anders auf den Botta Uno 24 Neo als auf den Schwestermodellen der Botta Uno 24 gestaltet, in leicht geneigtem (italic) und größerem Schriftzug und abgeänderten Doppel-T’s.

Hälftige Unterteilung des Blattes in zwei Helligkeitszonen und der leichte Strich auf der Datumsgrenze wurde unverändert von der zuerst beschriebenen Botta Uno 24 in schwarz übernommen.

Grün und Schwarz im Kontrast bei dieser Botta Uno 24 Neo.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Auffallen durch unaufgeregte Exzentrik? Ja, das ist möglich

Die Neubesitzer einer Botta Uno 24 oder Botta Uno 24 Neo berichten häufig davon, dass sie zunächst eine Umgewöhnungszeit brauchten, um sich auf das ungewöhnliche Konzept der Zeitanzeige einzustellen. Doch wenn man diese hinter sich gebracht hat, bereitet das Ablesen der Zeit keine Mühe mehr.

Dafür bleibt der Auffälligkeitscharakter der Einzeigeruhr mit jeder Begegnung mit anderen Menschen, die auf die Botta Uno 24 oder Botta Uno 24 Neo am Armgelenk aufmerksam werden, erhalten.

Hervorzuheben ist, dass die Botta Uno 24 angenehm leicht auf dem Arm liegt und auch recht flach ist mit ihrer Bauhöhe von 7,5 mm und so unter jeden Ärmel passt. Aufziehen kann man bei einer Botta Uno 24 mit batteriebetriebenem Quarzwerk vergessen, ein Batteriewechsel muss erst nach mehr als dreieinhalb Jahren vorgenommen werden.

Wenn man nicht gerade Sekunden und Einzelminuten zu beachten braucht, sollte die Auflösung in 5-Minuten-Abschnitte auf Botta Uno 24 Neo und gleichermaßen der Grundserie genügen.

Logo_header_final

Nicht das passende Modell gefunden?

Schauen Sie sich weitere Botta-Uhrenmodelle an*

Bildnachweis: Jeffrey Zeldman / Lizenz:CC2.0

Weiterführende Links und Angaben zur Kollektion

Unsere Testberichte

tag-heuer-carrera-calibre-heuer-01-test-vorschau

TAG Heuer Carrera Calibre Heuer 01 im Test

...
Mehr erfahren
seiko-prospex-srpa21k1-padi-special-edition-turtle-test-vorschau

Seiko Prospex SRPA21K1 PADI Special Edition im Test

...
Mehr erfahren

MeisterSinger Circularis Gangreserve im Test: Swiss Made Einzeigeruhr im Vintage-Stil

...
Mehr erfahren
epos-sportive-3434oh-pilot-vorschau

Epos Sportive 3434OH Pilot Testbericht: Pilotenuhr mit „echtem“ Cockpitinstrument

...
Mehr erfahren
avi-8-hawker-harrier-ii-pegasus-concept-av-4047-01-testbericht-vorschau

Avi-8 Hawker Harrier II Pegasus Concept AV-4047-01 Testbericht

...
Mehr erfahren

Top Story

Vorstellung der Undive Watches Dark Sea 500M Taucheruhr

...
Mehr erfahren
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, durchschnittlich: 4,25 von 5)
Loading...

Mehr Informationen zu Uhren?

Kein Problem, mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst Du von uns regelmäßig Informationen zu neuen Uhren-Trends und vielen interessanten Hintergrundinformationen. Sei dabei!

Super, das hat funktioniert! Danke für Deine Registrierung. Bitte bestätige jetzt noch kurz Deine E-Mail Adresse. Rufe dazu Deine E-Mails in Deinem E-Mail Postfach ab.