Logo_header_final

Gigandet Minimalism G32-008 Hands-on – Minimalistischer Chronograph ganz in Schwarz

Es gibt wohl keine andere Herren-Armbanduhr, die im günstigen Preissegment so viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat wie die Gigandet Minimalism G32-008. Folglich möchte ich gemeinsam mit euch den schwarzen Chronographen genauer unter die Lupe nehmen.

Wir haben seit 2015 nun schon so manche Zeile den verschiedenen Armbanduhren von Gigandet gewidmet. Egal ob es die Gigandet Sea Ground, Gigandet Fast Track oder Gigandet Volante Kollektion ist, wir haben bereits über fast alle Gigandet Serien berichtet.

Doch eine Modellreihe, die sich aktuell großer Beliebtheit erfreut, haben wir bisher nicht beleuchtet. Es handelt sich dabei um die Gigandet Minimalism Kollektion. Die minimalistischen Zeitmesser kann man ganz grob in zwei Kategorien einteilen. Zum einen zeigt die Minimalism Kollektion schlichte Zeitmesser, die bis auf eine Datumsanzeige auf der 3 Uhr Position wenig Highlights auf dem Zifferblatt bieten. Zum anderen gibt es ein umfangreiches Chronographen-Sortiment für Herren. Drei Hilfszifferblätter besitzen diese Modelle, mit denen die Stoppfunktionen abgebildet werden. Einen solchen Zeitmesser, genauer gesagt das Modell Gigandet Minimalism G32-008, werde ich euch in der Folge vorstellen.

Unboxing der Gigandet Minimalism G32-008

Nachdem ich die Armbanduhr bei ebay* (*=Affiliate-Link) bestellt habe, erhalte ich sie zwei Tage später per Paketsendung. Das Klebeband ist schnell entfernt und durch Füllmaterial sicher gepolstert, finde ich einen silbernen Quader mit abgerundeten Ecken im Inneren des Pakets vor. Auf dem Deckel erkenne ich das markante Gigandet Logo sowie den zugehörigen Schriftzug. Darunter steht in großen Lettern „EST. IN SWITZERLAND 1925“.

1925 gilt als Geburtsjahr der Manufaktur. Charles Gigandet gründete in diesem Jahr die Marke in Tramelan, die fortan seinen Namen trägt. Zunächst beschränkte sich die Fertigung in der hauseigenen Werkstatt. Dass die Marke Gigandet von 2000 bis 2011 nicht mehr existent war, verschweigt dieser Schriftzug allerdings. Wobei dies sicherlich auch nicht verkaufsfördernd wäre.

Behutsam öffne ich den Deckel. Die schwarze Gigandet Minimalsim G32-008 thront auf einem Schaumstoffteil in der Mitte der silbernen Aluminiumverpackung. Von jeder Seite wird sie durch weitere Schaumstoffteile geschützt. Ich gebe es ehrlich zu: Besonders hochwertig erscheinen die Verpackung und die Stücke aus Schaumstoff leider nicht. Ein Umstand, der mir bereits bei meinem Gigandet Sea Ground G2-002 Bericht aufgefallen war.

gigandet-minimalism-g32-008-einstieg-10

Behutsam öffne ich den Deckel. Die schwarze Gigandet Minimalsim G32-008 thront auf einem Schaumstoffteil in der Mitte der silbernen Aluminiumverpackung. Von jeder Seite wird sie durch weitere Schaumstoffteile geschützt. Ich gebe es ehrlich zu: Besonders hochwertig erscheinen die Verpackung und die Stücke aus Schaumstoff leider nicht. Ein Umstand, der mir bereits bei meinem Gigandet Sea Ground G2-002 Bericht aufgefallen war.

Die Uhr hingegen genießt sofort meine volle Aufmerksamkeit. Zwischen mir und der Minimalism liegt nun nur noch eine Schutzfolie aus Plastik. Diese streife ich ohne weiteres ab, erkenne allerdings, dass auf dem Plastikteil der Preis mit 209,- Euro angegeben ist. Das irritiert mich etwas. Schließlich habe ich die Uhr für einen deutlich niedrigeren Preis bei ebay erworben. Verwirrend. Dazu aber später mehr.

Unter dem großen Schaumstoffteil, das die Uhr sicher umschließt, finde ich noch das Garantiekärtchen sowie eine ausführliche Bedienungsanleitung für das Quarzuhrwerk des Chronographen.

Der erste Eindruck: Spannende Funktionen und angenehme Haptik

Nun, da das Plastik die Uhr freigegeben hat, bemerke ich wie leicht die Gigandet Minimalism G32-008 ist. Ein Griff zur nicht-geeichten Küchenwaage bestätigt meine Annahme. Gut 80 Gramm bringt das schwarze Stück auf die Waage. Und das trotz Milanaise-Armband und Gehäuse aus Edelstahl 316L. Das ist durchaus beeindruckend und sorgt für eine angenehme Haptik.

gigandet-minimalism-g32-008-einstieg-01

Neben des angenehmen Gewichts fallen mir erst nach und nach die verschiedenen Details des dunklen Zifferblatts auf. Der äußere Ring wird der Bezeichnung Minimalism mehr als gerecht. Die grauen Indices zeigen lediglich die 5-Minuten-Schritte. Dazwischen bleibt der Platz frei. Einzig bei 12 Uhr fallen doppelte Balken zur Markierung auf, unter denen der Schriftzug Gigandet platziert wurde. Die Zeitanzeige erfolgt mit grauen Zeigern für Sekunden, Minuten und Stunden. Einzig die Formen unterscheiden sich. Wie gewohnt ist der Stundenzeiger etwas kürzer als der Minutenzeiger. Beide Zeiger besitzen einen pfeilförmigen Abschluss. Der Sekundenzeiger ist als Fadenzeiger deutlich schmaler.

Das Datumsfenster auf der 4:30 Uhr Position ist aufgrund des weißen Hintergrunds ein besonderer Blickfänger. Schwarz auf weiß – das funktioniert auch hier sehr gut und sorgt für eine gute Ablesbarkeit.

Die Stoppfunktion des Gigandet Minimalism G32-008 Chronographen

Doch die eigentlichen Highlights und Eye-Catcher sind die drei kleinen Hilfszifferblätter oder Totalisatoren, die in einem Dreieck auf dem Blatt angeordnet sind. Sie sind Ausdruck der Chronographen- und Zusatzfunktionen.

gigandet-minimalism-g32-008-einstieg-02

Auf der 3 Uhr Position finde ich laut Bedienungsanleitung den 24-Stunden-Indikator, der sich stetig in Abhängigkeit von den zentralen Zeigern weiterbewegt. Die Stoppfunktion des Chronographen wird auf den Totalisatoren bei 6 und bei 9 Uhr dargestellt. So zeigt das Hilfszifferblatt bei 6 Uhr den Sekundenzeitnehmer an, der mittels der Drücker betätigt werden kann. Drückt man den oberen Knopf A auf der rechten Gehäuseseite, setzt sich der kleine Zeiger des Zifferblatts auf 6 Uhr in Bewegung. Betätigt man den Drücker ein zweites Mal, verharrt der Zeiger auf seiner Position. Nun kann man die Zeitmessung mit erneutem Druck auf A fortsetzen oder aber den Speicher durch Betätigung des unteren Drückers B leeren. Der Totalisator auf 9 Uhr dient der Erfassung der verstrichenen Minuten. Er wird nach und nach durch den steten Umlauf der Kleinen Sekunde gefüllt. Somit kann die Zeitmessung für maximal 60 Minuten erfolgen.

gigandet-minimalism-g32-008-einstieg-08

Das Quarzuhrwerk TMI Kaliber VD53 des Gigandet Minimalism G32-008 Chronographen

Ermöglicht werden diese Funktionen durch das Quarzuhrwerk von TMI Kaliber VD53. Dieses Uhrwerk ist auf die Belange der Chronographen abgestimmt worden und wird von einer Batterie angetrieben. Laut Herstellerangaben soll diese rund zwei bis drei Jahre vorhalten, ehe sie getauscht werden muss.

Falls du dich fragst, wer nun TMI ist, geht es dir wie mir. Ich habe etwas recherchiert und herausfinden können, dass TMI 1987 als Time Module (H.K.) Ltd. gegründet wurde. Die Firma ist in Hong Kong ansässig, gehört allerdings seit 2015 zur Seiko Holdings Group, in deren Auftrag TMI Uhrwerke produziert. Wie wichtig dem Hersteller Qualität und Umwelt sind, zeigen die erfolgreichen Zertifizierungen für ein wirksam aufgebautes Qualitätsmanagement nach ISO 9001 und Umweltmanagement nach ISO 14001. Ein Sachverhalt, mit dem nicht alle Uhrwerkhersteller dienen können.

Die Technologie für das Uhrwerk kommt also aus Japan, während selbiges in Hong Kong produziert wird. In Deutschland besitzt die Firma Beco Technic GmbH aus Geesthacht in der Nähe von Hamburg die Exklusivrechte für den Vertrieb von Ersatzteilen und Uhrwerken der Firma TMI.

Das TMI Kaliber VD53 besitzt ferner eine Ganggenauigkeit von unter +/- 20 Sekunden pro Monat, wodurch es als präzise und zuverlässig eingestuft werden kann.

gigandet-minimalism-g32-008-einstieg-05

Leichtes Edelstahlgehäuse und Milanaise-Armband

Geschützt wird das Quarzuhrwerk durch ein Uhrengehäuse aus korrosionsbeständigem Edelstahl 316L. Ein kratzfestes Mineralglas mit Antireflexions- und Saphirbeschichtung sorgt für den richtigen Durchblick aufs Zifferblatt. Durch die Beschichtung mit Saphir erreicht das Uhrenglas eine deutlich höhere Kratzunempfindlichkeit als herkömmliches Mineralglas. Die Antireflexionsbeschichtung gewährleistet außerdem auch bei schwierigen Lichtverhältnissen, zum Beispiel bei ungünstigem Lichteinfall, eine gute Ablesbarkeit.

gigandet-minimalism-g32-008-einstieg-03

Auf der Rückseite des Gehäuses findet man das für die Marke typische Schiff. Umgeben wird das Segelschiff, das offensichtlich zu neuen Ufern aufbricht, von zahlreichen Angaben. So lerne ich, dass die Gigandet Minimalism G32-008 bis zu 3 ATM wasserdicht (siehe unseren Artikel Wasserdichtigkeit bei Uhren für weitere Infos) ist und das Gehäuse aus besagtem Edelstahl besteht. Rund 42 Millimeter misst das Gehäuse im Durchmesser bei 10,6 Millimeter Höhe und leichten zirka 80 Gramm Gewicht. Ebenfalls findet man die Bezeichnung G32 in römischer Schreibweise hier: GXXXII.

Das schwarze Milanaise-Armband besteht aus einer Vielzahl miteinander verknüpfter, feiner Edelstahl-Glieder, die das Armband äußerst flexibel machen. Ohne Uhrmacher oder sonstiges Zutun kann die Länge des 22 Millimeter breiten Armbands über den Schlitten variiert werden. Mit Hilfe des Sicherheitsverschluss kann es, sobald es auf die individuellen Belange angepasst wurde, verschlossen und geöffnet werden.

gigandet-minimalism-g32-008-einstieg-09

Fazit zur Gigandet Minimalism G32-008

Möchte man für kleines Geld einen Chronographen haben, dann ist man mit der Gigandet Minimalism G32-008 sicherlich ganz gut beraten. Ich kann mir die Gigandet Minimalism G32-008 als Daily wearer ebenso gut vorstellen wie als Business Armbanduhr. Besonders beeindruckend finde ich die schwarze Optik, die lediglich durch kleinere graue und weiße Akzente aufgebrochen wird. Dadurch erhält die Uhr für mich einen edlen Touch.

gigandet-minimalism-g32-008-einstieg-06

Die Minimalism ist für mich eine Einsteigeruhr. Der Preis liegt bei Online Shops wie Amazon* oder ebay* (*=Affiliate-Links) deutlich unter 100,- Euro. Das alleine macht den Chronographen sicherlich äußerst attraktiv. Wer also etwas für den kleinen Geldbeutel sucht, dabei trotzdem nicht auf Stoppfunktionen verzichten möchte, ist mit der Quarzuhr gar nicht schlecht beraten. Für alle Uhren Aficionados, die es noch anspruchsvoller oder ausgereifter haben möchte, gibt es viele andere Angebote anderer Hersteller.

Was ich hingegen äußerst verwunderlich finde, ist die Preispolitik des Herstellers beziehungsweise der Vertriebsgesellschaft. Dazu aber im nächsten Absatz mehr.

gigandet-minimalism-g32-008-einstieg-04

Wer ist Gigandet und woher kommen die unterschiedlichen Preise der Modelle?

Ich möchte diesen Artikel auch dazu nutzen, euch über die Hintergründe der Marke Gigandet aufzuklären. Weiter oben hatte ich bereits angemerkt, dass die Firma Charles Gigandet S.A. zwischen 2000 und 2011 nicht existierte. Grund dafür war, dass die Charles Gigandet S.A. nach einem Bankrott zu Beginn des Jahres 1999 am 3. November 2000 aus dem Handelsregister gelöscht wurde.

Erst 11 Jahre später sicherte sich die Firma Blanchefontaine SA die Rechte an der Marke. In kürzester Zeit wurde das Design der klassischen Armbanduhren revolutioniert. So entstanden viele verschiedene Produktlinien. Aktuell werden diese in die Bereiche Classic, Vintage, Tauchen, Rennsport und Fliegen unterteilt. Die bekannteste Modellreihe ist wohl die Taucheruhren-Kollektion Gigandet Sea Ground im klassischen Submariner Stil.

Der Erfolg der Neuauflage der Marke sorgte dafür, dass in Windeseile verschiedene Modelle und Kollektionen erschienen. Allerdings kann man bis heute sämtliche Modelle nur online erwerben.

gigandet-minimalism-g32-008-einstieg-07

Der Vertrieb der Gigandet Modelle in Deutschland

Die Rechte für den Vertrieb in Deutschland besitzt offensichtlich die Firma MTR24 GmbH aus Estenfeld bei Würzburg. Jedes Gigandet Modell, was man bei ebay oder Amazon neuwertig erwerben kann, wird von dieser Firma vertrieben. So scheint es ganz so, als sei die MTR24 GmbH der offizielle Vertriebspartner der Blanchefontaine SA in Deutschland. Eine Bestätigung dafür habe ich allerdings nicht.

Doch was außerdem auf diese Annahme hindeutet, ist die Tatsache, dass die offizielle Domain Gigandet.com seit rund 1 1/2 Jahren von der MTR24 GmbH betrieben wird. In einem eigenen Online Shop werden die Uhren hier deutlich über den Verkaufspreisen bei Amazon und ebay angeboten.

Eingangs hatte ich bereits bemerkt, dass auf der Plastikfolie der Minimalism G32-008 der Preis mit 209,- Euro angegeben war. Erworben hatte ich die Uhr bei ebay allerdings für deutlich unter 100,- Euro. Sucht man im Online Shop bei Gigandet.com nach der G32-008, erhält man folgendes Modell: Gigandet Minimalism Herren/Damen Chronograph G32-008. Das ist das gleiche Modell, über das ich hier schreibe. Und tatsächlich liegt der Preis bei 209,- Euro! Bietet Gigandet.com somit die eigenen Uhren zu Mondpreisen an? Ich habe dazu eine eindeutige Meinung. Allerdings möchte ich, dass ihr euch selbst ein Bild davon macht.

Übrigens: Bei meiner Stichprobe – Modelle Gigandet G32-008, G50-003 und G6-007 – lagen die Preise dieser Modelle auf Gigandet.com immer deutlich über den Preisen bei Amazon und ebay!

Nichtsdestotrotz, und an dieser Stelle wiederhole ich mich vermutlich, habe ich einen positiven Eindruck von dem mir vorliegenden Modell Gigandet Minimalism G32-008 gewinnen können. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Lasst es mich gerne per Mail wissen.

Technische Informationen zur Gigandet Minimalism G32-008

Uhrwerk: TMI VD53 Quarzuhrwerk
Funktionen: Sekunden-, Minuten- und Stundenzeiger; Datums- und 24-Stunden-Anzeige; 60-Sekunden- und 60-Minuten-Speicher; Wasserdicht bis 3 ATM, Mineralglas mit Antireflexions- und Saphirbeschichtung
Zifferblatt: Schwarz mit drei Totalisatoren
Armband: 22 Millimeter breites Milanaise-Armband
Abmessungen: 42 Millimeter x  ca. 10,6 Millimeter Edelstahl 316L Gehäuse
Gewicht: ca. 80 Gramm

  • - 57%Gigandet Quarz Herren-Armbanduhr Minimalism Chronograph Uhr Datum Analog Edelstahlarmband Schwarz G32-008
    edelstahlgehaeusemineralglas42mm Gehaeusedurchmesseredelstahlarmband3ATM wasserdichtQuarzuhrwerk

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Weiterführende Links und Angaben

Über den Autor

David Morawietz

David ist Autor bei luxusuhren-test.de und berichtet exklusiv von seinen Uhren-Erlebnissen.

Unsere Testberichte

bell-ross-br-03-92-diver-testbericht-vorschau

Bell & Ross BR 03-92 Diver Testbericht: Erste quadratische Taucheruhr von Bell & Ross

...
Mehr erfahren
seiko-prospex-sla017-hands-on-vorschaubild

Seiko Prospex SLA017 Hands-On: Rerelease der ersten Seiko Taucheruhr von 1965

...
Mehr erfahren
casio-pro-trek-prg-600yb-3er-testbericht-vorschaubild

Casio Pro Trek PRG-600YB-3ER Testbericht

...
Mehr erfahren
frederique-constant-classic-worldtimer-manufacture-fc-718-hands-on-vorschau

Frederique Constant Classic Worldtimer Manufacture FC-718 Hands-On

...
Mehr erfahren

Welly Merck Classic London B42 Testbericht

...
Mehr erfahren

Top Story

LIV Rebel Automatic Swiss Made Armbanduhren

...
Mehr erfahren

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Mehr Informationen zu Uhren?

Kein Problem, mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst Du von uns regelmäßig Informationen zu neuen Uhren-Trends und vielen interessanten Hintergrundinformationen. Sei dabei!

Super, das hat funktioniert! Danke für Deine Registrierung. Bitte bestätige jetzt noch kurz Deine E-Mail Adresse. Rufe dazu Deine E-Mails in Deinem E-Mail Postfach ab.