MENÜ | Luxusuhren-Test.de

Logo_header_final

Mido Multifort Chronograph

Die Uhrenmanufaktur Mido bietet verschiedene Uhrenkollektionen an. Neben der sehr bekannten Commander-Kollektion ist vor allem die Mido Multifort Reihe eine sehr bekannte und beliebte Armbanduhrenkollektion. Einen besonderen Platz in dieser Kollektion nehmen die Mido Multifort Chronograph Uhren ein. Diese technischen Meisterwerke verbinden modernes Design mit innovativer Technik und  Ausstattung. Zeit für uns dir einige Modell dieser Kollektion vorzustellen. Bildnachweis: chia ying Yang / Lizenz: CC2.0

Hochwertige Schweizer Uhrmacherkunst gepaart mit modernem und zeitlosem Design: Mido Multifort Chronograph.

Der 1918 von Georges Schaeren in Solothurn (Schweiz) gegründete Uhrenhersteller Mido steht heute sinnbildlich für die Schweizer Uhrmacherkunst des 21. Jahrhunderts. Anspruchsvolle Designs werden in der Kollektion Mido Multifort Chronograph mit hochwertigen Materialien verknüpft.

Die eleganten Herrenuhren sind mit hochwertigen Automatikuhrwerken ausgestattet und werden in den verschiedensten Ausführungen angeboten.

Als Ergebnis ist ein breites Chronographen Sortiment entstanden, das durch unterschiedliche Materialien und farbliche Kontraste einen hohen Wiedererkennungswert schafft.

Dabei setzt die Mido SA auch völlig neue Maßstäbe in der Zusammenarbeit mit Architekten und Designern.

Im Mido Uhren Test sind wir bereits auf die Verbindung zwischen Mido und der Internationalen Architektenvereinigung (UIA) eingegangen.

Kürzlich erreichte unsere Redaktion dann die Nachricht, dass Mido einen Mido Uhren Design Wettbewerb ausgerufen hat, an welchem sich die bekannten Designer Sebastien Perret, Eric Giroud und Lorenzo Vallone beteiligten.

Das Siegermodell – ein wunderschöner Automatik-Chronometer von Sebastien Perret designt – wird auf der Baselworld 2016 vorgestellt.

Automatikuhrwerke von Mido – Präzision hat einen Namen

mido multifort chronograph

Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Die Modelle der Mido Multifort Chronograph Kollektion sind allesamt mit qualitativ hochwertigen Automatikuhrwerken ausgestattet. Die von uns ausgewählten und nachfolgend beschriebenen Modelle besitzen im Inneren ein Automatikuhrwerk Mido 1320, welches auf dem renommierten Schweizer ETA Valjoux 7750 Werk basiert.

Dieses hochkomplexe, aus 240 Einzelteilen und 25 Lagersteinen bestehende Kaliber Mido 1320 Uhrwerk hat einen Durchmesser von 13 1/4“‘ (30mm) und eine Höhe von 7,9mm und hat das Basis Uhrwerk in vielerlei Hinsicht veredelt:

Die Glucydur-Unruh – der Gangregler für Armbanduhren und ein aus Beryllium gefertigtes kleines Schwungrad – schwingt mit 28.800 Schwingungen pro Stunde (Frequenz = 4 Hz). Die Gangreserve beträgt 42 Stunden.

Die Stoßsicherung der Lager- und Decksteine der Unruh erfolgt über das Incabloc Shock Protection System und das Nivacourbe-System sichert die hochwertige Nivarox Spiralfeder.

Der hohe Qualitätsanspruch äußert sich ebenfalls in der Verwendung der hochwertigen Nivaflex Zugfeder.

Aufgrund des transparenten Uhrengehäuses auf der Rückseite kann man die gebläuten Schrauben des Uhrwerks sowie die Schwungmasse mit Genfer Streifen und graviertem Mido Logo erkennen (siehe linkes Bild).

Mido Multifort Chronograph M005.614.16.031.01

Der elegante Herren-Chronograph M005.614.16.031.01 besticht durch den edlen Kontrast des schwarzen Lederarmbands, dem silbernen Gehäuse und Zifferblatt und den schwarzen Akzenten der Komplikationen und der Tachymeterlünette.

Aufgrund der verschraubten Krone wird eine Wasserdichtheit von 10 Bar erreicht, wobei das empfindliche Zifferblatt mit einem Uhrenglas aus Saphir geschützt wird. Neben der Kratzfestigkeit des Saphirglases ist hier vor allem die tolle Klarheit zu vermerken, sodass man das Gefühl hat, man könne Zeiger und Zifferblatt berühren.

Im Innneren der Armbanduhr verrichtet das Mido Automatikuhrwerk 1320 seine Dienste und wird durch ein Uhrengehäuse aus Edelstahl 316L geschützt. Absolut erwähnenswert ist hierbei, dass auf der Rückseite des Uhrengehäuses ein Glasboden vorhanden ist, der einen Blick ins Innere gewährt, wie oben bereits beschrieben.

Mit 127 Gramm, einer Höhe von 14,5 mm, einem Durchmesser von 44 mm und einer Armbandbreite von 23 mm ist dieser Chronograph für die meisten Herrenhandgelenke angenehm zu tragen.

  • Mido Herrenuhr-Automatik Multifort Chrono Valjou M0056141603101
    edelstahlgehaeusesaphirglas44mm Gehaeusedurchmesserlederarmband10ATM wasserdichtAutomatikuhrwerk

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Mido Multifort Chronograph M005.614.36.031.00

Der Chronograph M005.614.36.031.00 stellt ein absolutes Highlight in der Mido Multifort Chronograph Kollektion dar. Ausgestattet mit einem braunen Lederarmband, einem rosé-vergoldeten Edelstahl-Uhrengehäuse und einem silbernen Zifferblatt wirkt diese Herrenarmbanduhr besonders edel, ohne dabei protzend aufzufallen.

Als Komplikationen des Mido Automatikuhrwerks Kaliber 1320 sind eine Kleine Sekunde, ein 12-Stunden-Speicher und eine 30-Minuten-Anzeige realisiert. Bei 3-Uhr befindet sich darüber hinaus eine Datumsanzeige mit Wochentag. Oberhalb davon befindet sich der Schriftzug Mido und darunter der Name der Kollektion Multifort Automatic.

Das Zifferblatt wird mit Indizes eingeteilt, wobei die 3-, 6-, 9- und 12-Uhr-Markierungen als Striche auf dem Zifferblatt angedeutet und die restlichen Stunden als Punkte markiert wurden. Minuten- und Stundenzeiger sind am äußeren Rand gold lackiert und bilden damit einen schönen farblichen Kontrast zum silbernen Zifferblatt.

Ebenfalls wird bei diesem Modell durch die verschraubte Krone eine Wasserdichtigkeit von 10 Bar (100 Meter) erreicht.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Mido Multifort Chronograph M005.614.11.061.00

Der Mido Multifort Chronograph M005.614.11.061.00 ist als klassisches Modell mit Edelstahlgehäuse und Edelstahlarmband realisiert worden.

Das integrierte Automatikuhrwerk Mido Kaliber 1320 besitzt als Komplikationen eine Kleine Sekunde, einen 12-Stunden-Speicher und eine 30-Minuten-Anzeige. Durch den transparenten Gehäuseboden kann das Uhrwerk mit Genfer Streifen und gebläuten Schrauben bestaunt werden.

Das Zifferblatt ist schwarz und stellt einen edlen Kontrast zum silbernen Edelstahl her. Mit der Tachymeterlünette können Geschwindigkeiten von bewegten Objekten abgeschätzt werden.

Die Drücker des Chronographen sind bei 2-Uhr und 4-Uhr angebracht und runden das Bild des schlichten, aber eleganten Chronographen ab. Mit einem Gewicht von 223 Gramm ist dieses Modell etwas schwerer als die Modelle mit Lederarmband. Die Höhe des Gehäuses beträgt 14,5mm und der Durchmesser 44mm

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Mido Multifort Chronograph M005.614.36.051.22

Dieser Mido Multifort Chronograph fällt auf! Selten sieht man beim Schweizer Hersteller Mido eine solche Armbanduhr: Das schwarze Zifferblatt, Uhrengehäuse und Lederarmband werden durch orange Akzente am äußeren Rand und an der Naht des Armbands sowie orange Indizes und Zeiger aufgebrochen. Spektakulär und modern wirkt dieser Herren-Chronograph.

Dabei müssen keine Abstriche im Funktionsumfang gemacht werden: Der Chronograph M005.614.36.051.22 überzeugt durch ein qualitativ hochwertiges Uhrwerk, integrierte Komplikationen und einen aus Saphirglas bestehenden Uhrenboden. Dadurch kann man sogar ins Innere der Uhr blicken.

Dazu kommen Leuchtzeiger, mit denen man auch im Dunklen die Zeit ablesen kann, eine Gangreserve von 44 Stunden und die Stoppfunktionen.

Mit der Fertigung des Mido Multifort Chronograph Special Edition II wurden Männerträume wahr!

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Mido Multifort Chronograph M005.614.37.057.09

Armbänder aus Kunststoffen, Silikonen oder Kautschuk sind auf dem Vormarsch. So gibt es auch in der Mido Multifort Chronograph Kollektion ein Modell, welches mit einem Kautschukarmband trumpfen kann: Mido Multifort Chronograph M005.614.37.057.09.

Neben dem Kautschukarmband fällt sofort auf, dass auch das Zifferblatt mehrere optische Highlights bietet. Zwar fehlt die bekannte Tachymeterlünnete, dafür findet man allerdings eine Sekundenanzeige am äußeren Ring und Stundenanzeigen mit Zahlen am inneren Ring vor. Um der hohen Qualität Ausdruck zu verleihen, prangert unterhalb des 12-Stunden-Speichers die Aufschrift „Swiss Made“.

Und in der Tat: dieser Chronograph muss sich hinsichtlich Qualität nicht verstecken! Das hochwertige Automatikuhrwerk im Inneren verrichtet zuverlässig seine Dienste und wird auf beiden Seiten des Gehäuses durch Saphirglas, welches besonders kratzfest und kristallklar ist, geschützt.

Auch die Drücker der Uhr sind toll gelungen. Der Kontrast der schwarzen Knöpfe und den rosé-vergoldeten Fassungen ist absolut gelungen.

Sportlich und elegant – so kann man diesen Herren-Chronographen wohl am besten mit drei Wörtern beschreiben.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Logo_header_final

Nicht das passende Modell gefunden?

Jetzt weitere Modelle ansehen!*

Bildnachweis: chia ying Yang / Lizenz: CC2.0

Mido Multifort Chronograph – Stoppuhren mit dem gewissen Etwas

Ein Vergleich zwischen Uhrenmarken fällt immer schwer. Zu groß sind die Unterschiede hinsichtlich Philosophie und Zielgruppe. Doch etwas ist uns bei der Recherche zu diesem Artikel aufgefallen: viele Modelle in der Multifort Chronograph Kollektion besitzen Lederarmbänder.

Das Lederarmband gilt gewissermaßen als Markenzeichen vieler Mido Uhren. Dabei bietet es einige Vorteile: es ist wesentlich leichter als ein Edelstahlarmband, atmungsaktiv, hautverträglich und kann in vielen Farben und Mustern gefertigt werden.

Allerdings muss auch erwähnt werden, dass Lederarmbänder ausgetauscht werden müssen, da sie aufgrund der Einwirkungen von Körperschweiß und -fetten angegriffen werden.

Mido Uhren: was du sonst noch wissen solltest

Der Preis der Mido Multifort Chronographen

Mit einem Preis von zirka € 1.500,- liegen die Modelle der Mido Multifort Chronograph Kollektion im mittleren Segment der Luxusuhren. Doch bei diesem Preis erhältst du Qualitätsprodukte.

Als Schweizer Uhrenmanufaktur steht Mido auch stellvertretend für die hohe Qualität der „Swiss Made“ Produkte. Es sind uns wenige Fälle bekannt, bei denen eine Mido Uhr einen Defekt aufwies. Sollte dies trotzdem der Fall sein, gilt Mido als äußerst kulant und je nach Defektart erfolgt eine Reparatur oder ein Austausch.

Zieht man in Betracht, dass bei der Herstellung keine Billigware, dafür aber hochwertige und technisch präzise Materialien zum Einsatz kommen und in Handarbeit zusammengesetzt werden, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis für dieses technische Meisterwerk sehr gut!

Der Name Mido

Der Name Mido hat eine Bedeutung. Er leitet sich aus dem spanischen Yo mido ab und bedeutet „ich messe“. Die Zeitmessung ist natürlich die zentrale Funktion einer Uhr und so steht dieser Name stellvertretend für den Anspruch der Manufaktur Mido, hochwertige Armbanduhren zu fertigen.

Mido Multifort Chronometer

Weiter oben haben wir bereits über die Automatikuhrwerke berichtet. Natürlich möchten wir dir auch nicht vorenthalten, dass andere Mido Multifort Uhren als Chronometer zertifiziert sind. Dies bedeutet, dass diese Uhren durch die COSC (Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres) in der Schweiz auf ihre Ganggenauigkeit getestet wurden und eine bestimmte Genauigkeit über den Testzeitraum einhielten.

Das heißt, dass diese Chronometer besonders präzise und nahezu exakt die Zeit anzeigen. In der Kollektion Mido Multifort Chronograph sind diese Uhrwerke nicht verbaut. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Qualität der Chronographe minder ist. Hierbei ist lediglich die teure und zeitintensive Zertifizierung durch die COSC nicht beabsichtigt.

Logo_header_final

Bist du auf der Suche nach einem Chronometer von Mido?

Bei Amazon gibt es weitere Modelle!*

Weiterführende Links und Angaben zur Mido Multifort Chronograph Kollektion

Unsere Testberichte

tag-heuer-carrera-calibre-heuer-01-test-vorschau

TAG Heuer Carrera Calibre Heuer 01 im Test

...
Mehr erfahren
seiko-prospex-srpa21k1-padi-special-edition-turtle-test-vorschau

Seiko Prospex SRPA21K1 PADI Special Edition im Test

...
Mehr erfahren

MeisterSinger Circularis Gangreserve im Test: Swiss Made Einzeigeruhr im Vintage-Stil

...
Mehr erfahren
epos-sportive-3434oh-pilot-vorschau

Epos Sportive 3434OH Pilot Testbericht: Pilotenuhr mit „echtem“ Cockpitinstrument

...
Mehr erfahren
avi-8-hawker-harrier-ii-pegasus-concept-av-4047-01-testbericht-vorschau

Avi-8 Hawker Harrier II Pegasus Concept AV-4047-01 Testbericht

...
Mehr erfahren

Top Story

Vorstellung der Undive Watches Dark Sea 500M Taucheruhr

...
Mehr erfahren
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Stimmen, durchschnittlich: 4,50 von 5)
Loading...

Mehr Informationen zu Uhren?

Kein Problem, mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst Du von uns regelmäßig Informationen zu neuen Uhren-Trends und vielen interessanten Hintergrundinformationen. Sei dabei!

Super, das hat funktioniert! Danke für Deine Registrierung. Bitte bestätige jetzt noch kurz Deine E-Mail Adresse. Rufe dazu Deine E-Mails in Deinem E-Mail Postfach ab.

jQuery simpleClock