MENÜ | Luxusuhren-Test.de

Logo_header_final

Roamer Searock – Die Ästhetik der Einfachheit

Die Modelle der Searock Serie des Schweizer Uhrenherstellers Roamer beeindrucken durch einen nahezu minimalistisch gehaltenen Stil. Die Eleganz ergibt sich aus dem Verzicht. Viele Komplikationen und technische Raffinessen bietet die Roamer Searock Serie nicht. Braucht sie aber auch nicht. Bei diesen Uhren legt man ganz bewusst Wert auf wenig Drumherum. Stattdessen kommen die Feinheiten zum Tragen, was diese Modelle für echte Liebhaber umso interessanter macht. Vor allem dadurch entwickeln sie wahren Accessoire-Charakter. Bildnachweis: Geerd-Olaf Freyer / Lizenz: CC2.0

In erster Linie gehören zu der Kollektion nur drei verschiedene Modelle: die Searock Automatik, die Searock Pro sowie die Searock Ladies 30 MM.

Jedoch bietet jedes dieser Grundmodelle unterschiedliche Ausführungen in der Farbgestaltung, sodass sich ganze 19 verschiedene Uhren innerhalb der gesamten Roamer Searock Kollektion ergeben.

Bei diesen Auswahlmöglichkeiten ist außerdem zu erwähnen, dass es bei allen Grundmodellen auch Ausführungen gibt, die eine Goldbeschichtung aufweisen. Diese ist vom Hersteller jeweils durch Ionenplattieren erreicht. Ein solcher Vorgang findet im Hochvakuum statt und es treffen dabei die Goldionen mit hoher Geschwindigkeit auf das Edelstahlgehäuse.

Somit dringen die Goldionen tiefer ein, was eine lange Haltbarkeit garantiert, da es eine abriebfestere und kratzsichere Schicht bewirkt, als es bei gewöhnlichen Beschichtungen der Fall ist. Ganz in der Tradition Schweizer Uhrmacherkunst macht der Hersteller auch bei der übrigen Verarbeitung der Uhren keine Abstriche.

Alle Uhren bestehen aus Edelstahlgehäusen und -armbändern. Vollkommen wird das Äußere schließlich durch entspiegeltes Saphirglas, welches wohlgemerkt fünf mal härter ist als Mineralglas.

Wenngleich also Simplizität und die Tauglichkeit als Accessoire die Intention der Kollektion sein dürfte, so lässt der Hersteller dennoch nichts an Robustheit an vermissen. Nicht zuletzt garantieren die Uhren auch eine Wasserdichtigkeit von 10 bar bzw. 20 bar bei der Roamer Searock Pro.

Den sicheren Halt am Handgelenk garantiert bei alles Ausführungen eine Faltschließe. Genauer gesagt, handelt es sich hierbei um einen Butterfly-Mechanismus, also mit vier statt drei Scharnieren.

Im Detail elegant

Den optischen Reiz der Roamer Searock Uhren machen ganz klar die Details aus. Wie bereits angemerkt,ist das Design sehr minimalistisch gehalten. Man sieht direkt auf den ersten Blick nur dezente Kurven und kaum markante Elemente.

Stattdessen gibt es wenig ausladende Linienführungen, abgeflachte Kanten und sanfte Übergänge zwischen den einzelnen Bestandteilen. Mit Ausnahme der Modelle, bei denen goldbeschichtete Teile verarbeitet sind, glänzen bei den übrigen Uhren sowohl Armband als auch Gehäuse durchweg in rein silberner Optik.

Den großen Unterschied zwischen den einzelnen Ausführungen ergibt das Zifferblatt durch modellspezifische Details. Übergreifend wurde dort allerdings durchweg auf vielerlei Verzierung verzichtet, sodass die jeweilige Farbgebung der einzelnen Modelle in diesem Aspekt voll zur Geltung kommt.

Die Frontalansicht der Roamer Searock Automatik beweist die minimalistische Eleganz dieses Modells.
Affiliate-Link/Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm

Neben den schnörkellosen Indizes sind wenig Zahlen zu sehen und die einzigen drei Zeiger jeder Uhr wirken geradlinig und in der Regel sehr schlank. Ein einheitliches Detail ist der „Roamer 1888“ Schriftzug unterhalb der 12-Uhr-Position. Bemerkenswert ist die Datumsanzeige. Diese befindet sich bei allen Ausführungen auf der 3-Uhr-Position und dort direkt unter einem kleinen Fenster mit Lupe, sodass eine optimale Lesbarkeit garantiert ist.

Schweizer Präzision

Während Widerstandsfähigkeit auf der einen und stilvolle Optik auf der anderen Seite gewiss ausschlaggebende Kriterien sind, so bleibt doch das Innere, das Uhrwerk, das Essentielle. Hier darf ebenso Präzision im Sinne der Schweizer Philosophie erwartet werden.

Bei den Herrenmodellen, also der Automatik und Pro, sind ETA 2824 Uhrwerke verbaut. Das ETA 2824 (genau genommen seit 1982 ETA 2824-2 als aktuelle Version) gilt gemeinhin als absolut zuverlässig, resolut und langlebig. Nicht umsonst wird es gern mal „Panzer“ genannt und ist eine der weltweit verbreitesten Automatik-Uhrwerke. Es arbeitet mit 28.800 Halbschwingungen pro Stunde, garantiert nur wenige Sekunden Abweichung pro Tag und bleibt dabei bekanntermaßen auch relativ konstant trotz sich ändernden äußeren Einflüssen. Dabei bietet es eine Gangreserve von 38 Stunden.

In den Modellen der Damenlinie sind dagegen Quarzkaliber verbaut. Hier tickt jeweils ein Swiss Made Ronda 785. Auch dieses ist für hohe Ganggenauigkeit bekannt, welche vom Hersteller mit -10 bis +20 Sekunden pro Monat angegeben wird. Die Gangreserve beträgt dabei ganze 42 Monate.

Roamer Searock Automatik

Dies ist das grundlegende Modell der Serie und gewiss auch das am weitesten verbreitete. Das Armband dieser Uhren ist 20 Millimeter breit, während das Gehäuse im Durchmesser 42 Millimeter und in der Höhe 12 Millimeter misst. Eine Lünette findet man bei dieser Unterkollektion nicht. Dafür offenbaren die Uhren am Boden ein Sichtfenster als interessantes Detail. Das Zifferblatt ist einheitlich glatt und zwischen dem Zentrum und den Indizes am Rand liegt viel Platz, sodass es insgesamt großflächig wirkt.

Neben der Datumsanzeige sind die einzig sichtbaren Zahlen die Minuten, die entsprechend der Indizes als schmaler Ring ganz außen auf dem Zifferblatt verlaufen. Die schmalen Zeiger verdeutlichen das elegant-einfache Design der Uhr. Einen einzigen Kontrastpunkt bildet der „Searock Automatic 10 ATM“ Schriftzug auf der 6-Uhr-Position.

  • - 15%Roamer Herren-Armbanduhr Searock Analog Automatik Edelstahl 210633 SM5
    edelstahlarmbandAutomatikuhrwerk

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Hinsichtlich der Farbauswahl bietet diese Serie die meisten Möglichkeiten. So sind Zifferblätter in Blau oder Schwarz sowie in weißen, grünen oder bräunlichen Farbtönen möglich. Hinzu kommen entsprechend Modelle mit Goldelementen.

Roamer Searock Pro

Diese Unterkategorie lässt sich wohl als die eher sportliche Variante bezeichnen. Schon die hier aufgebrachte feststehende Lünette symbolisiert gegenüber zur vorigen Serie einen deutlich dynamischeren Charakter.

Verstärkt wird dies einerseits durch die Zeiger, die hier markanter erscheinen und beim Sekunden- und Minutenzeiger mit einer Pfeilspitze versehen sind, und andererseits auch durch die große 6 und 12 auf den jeweiligen Stundenpositionen.

Das Zifferblatt wirkt hier ebenfalls weniger schlicht. Entlang der Indizes verläuft eine strukturierte Bahn, was zur glatten Fläche im Zentrum einen Kontrast bildet. Im Ausmaß ist diese Searock Pro etwas größer. 24 Millimeter breit ist das Armband, während das Gehäuse 44 Millimeter Durchmesser aber jedoch nur 10 Millimeter Höhe misst.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Bei den vier verschiedenen Farbkonstellationen fällt vor allem das Modell mit schwarzem Zifferblatt und orangefarbener Lünette auf. Daneben gibt es Varianten mit weißem Blatt und blauer Lünette, schwarzem Blatt und schwarzer Lünette und schließlich die Version mit Goldverzierungen und weißem Blatt und schwarzer Lünette.

Roamer Searock Ladies 30 MM

Die Damenuhren der Searock Reihe sind logischerweise die kleinsten. Das Armband ist mit 12 Millimetern gerade halb so breit wie das der Searock Pro Uhren. Derweil misst das Gehäuse im Durchmesser 30 Millimeter und nur 6 Millimeter in der Höhe. Die Uhren der Ladyline besitzen ebenfalls keine Lünette. Da auf dem Zifferblatt der Schriftzug auf der 6-Uhr-Position noch dezenter ausfällt, wirken die Uhren von allen am schlichtesten.

Für Eleganz sorgen auch hier die feinen Indizes und schlanken Zeiger. Auch die Kontraste, welche sich bei den sechs verschiedenen Farbvarianten ergeben, lassen jede der Uhren alles andere als langweilig erscheinen. Unter den Ladies gibt es drei Optionen mit weißem Zifferblatt, jeweils mit silberner, silber-goldener oder komplett goldener Armband-Gehäuse-Kombination. Hinzu kommen drei Varianten mit grünem, schwarzem oder blauem Zifferblatt und jeweils silbernem Äußeren.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Das perfekte Accessoire

Den großen Reiz für Uhrenfreunde bietet die Roamer Searock Serie ganz einfach, weil es perfekte Ergänzungen zu einem stilvollen Outfit sind. Je nach persönlichen Vorlieben und eben entsprechend des Outfits kann man sich für die am besten passende Farbkombination entscheiden. Elegant sind sie alle.

Wem ein zu schlicht gehaltenes Design bei Uhren nicht zusagt, dem bietet sich mit der Unterkategorie Roamer Searock Pro ein exzellenter Kompromiss. Sollte dieser klassische Stil, der bei jedem einzelnen Modell zum Ausdruck kommt, nicht Argument genug sein, so ist es ganz gewiss die Qualität der Uhren selbst. Nicht zuletzt die hochwertigen Kaliber stehen im Einklang mit dem erwähnten zeitlosen Design.

Logo_header_final

Andere Roamer Kollektionen entdecken?

Schauen Sie sich weitere Uhrenmodelle an*

Bildnachweis: Geerd-Olaf Freyer / Lizenz: CC2.0

Unsere Testberichte

tag-heuer-carrera-calibre-heuer-01-test-vorschau

TAG Heuer Carrera Calibre Heuer 01 im Test

...
Mehr erfahren
seiko-prospex-srpa21k1-padi-special-edition-turtle-test-vorschau

Seiko Prospex SRPA21K1 PADI Special Edition im Test

...
Mehr erfahren

MeisterSinger Circularis Gangreserve im Test: Swiss Made Einzeigeruhr im Vintage-Stil

...
Mehr erfahren
epos-sportive-3434oh-pilot-vorschau

Epos Sportive 3434OH Pilot Testbericht: Pilotenuhr mit „echtem“ Cockpitinstrument

...
Mehr erfahren
avi-8-hawker-harrier-ii-pegasus-concept-av-4047-01-testbericht-vorschau

Avi-8 Hawker Harrier II Pegasus Concept AV-4047-01 Testbericht

...
Mehr erfahren

Top Story

Vorstellung der Undive Watches Dark Sea 500M Taucheruhr

...
Mehr erfahren
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, durchschnittlich: 3,90 von 5)
Loading...

Mehr Informationen zu Uhren?

Kein Problem, mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst Du von uns regelmäßig Informationen zu neuen Uhren-Trends und vielen interessanten Hintergrundinformationen. Sei dabei!

Super, das hat funktioniert! Danke für Deine Registrierung. Bitte bestätige jetzt noch kurz Deine E-Mail Adresse. Rufe dazu Deine E-Mails in Deinem E-Mail Postfach ab.

jQuery simpleClock