Logo_header_final

slow O Uhren-Kollektion exklusiv im Test

slow Uhren sind aus dem Universum der Einzeigeruhren nicht mehr wegzudenken. Die liebevoll gestalteten Zeitmesser aus Deutschlands Norden haben sich etabliert und erfreuen sich eines Kultstatus‘ unter Individualisten. Im Jahr 2015 wurde das Portfolio um die runden slow O Modelle erweitert. Pünktlich zum ersten Geburtstag der slow O Uhren-Kollektion nehmen wir daher die ovalen Zeitmesser genauer unter die Lupe und unterziehen die slow O 11 unserem Alltagstest.

O ist der Ursprung, ein Symbol für perfekte Symmetrie. Der richtige Name also für die jüngste slow Kreation: die runden slow O Einzeigeruhren mit 24-Stunden-Zifferblatt und Schweizer Uhrwerk.

Wenngleich sich diese Uhren deutlich von den kantigen und durch klare Linien geprägten Kollektionen slow Jo und slow Mo unterscheiden, so wird doch schnell klar, dass es sich auch bei den slow O Modellen* um Uhren mit Charakter, Charme und vor allem einen hohen Wiedererkennungswert handelt.

Die perfekte Symbiose aus rundem, 42 Millimeter breitem Gehäuse, Swiss Made Uhrwerk, Leder- oder Metallarmband und einem auffälligen Zifferblatt bewirken einen eleganten Vintage-Look, der durch verschiedene Farben und Modellvarianten die Individualität des Trägers zum Ausdruck bringt.

Doch nicht nur die Optik steht bei Armbanduhren aus dem Hause slow im Fokus. Es ist vor allem ein Lifestyle, den diese Uhren propagieren. Die ovalen Einzeigeruhren bieten nämlich keinen Platz für Hektik oder Stress. Behutsam kriecht nur ein Zeiger über das verschiedenfarbige 24-Stunden-Zifferblatt in Carbon-Optik und erinnert uns daran, was wirklich wichtig ist: Den Augenblick zu genießen!

Unboxing der slow O 11 – eine Herzensangelegenheit

Als Uhrenliebhaber ist das Auspacken (Unboxing) einer neuen Armbanduhr ein absolutes Highlight. slow setzt hier in puncto Produktdesign noch einen drauf und sorgt mit einer unglaublichen Haptik und Optik für besondere Augenblicke beim Unboxing des neuen Zeitanzeigers.

So erreichen die Uhren mit 24-Stunden-Zifferblatt* sicher ihren Träger in einem stabilen anthrazitfarbenen Pappkarton. In dessen Inneren verbirgt sich ein stabiler, aus verstärktem Karton bestehender Quader, der den empfindlichen Zeitmesser gegen Stöße und Schläge sichert. Dieser Würfel besteht aus einer gummierten und somit auch weichen Oberfläche, die ein äußerst angenehmes Gefühl auf der Haut bewirkt.

Dieser mit dem „slow“ Emblem versehene Quader besteht aus zwei Teilen. Der untere Teil gleitet sanft aus dem Deckel. Die Spannung steigt, das Gänsehaut-Feeling ist da. Kurze Zeit später fällt der Blick unweigerlich auf das Zifferblatt der slow O Armbanduhr. Ein magischer Moment, der jedes Mal das Uhrenlieberhaberherz höher schlagen lässt. Sofort fällt die Besonderheit auf: Die Armbanduhr besitzt ein 24-Stunden-Zifferblatt, auf welchem nur ein Zeiger jede Viertelstunde genau anzeigt.

Danach kann die Einzeigeruhr* behutsam aus dem Schaumstoffelement, welches zusätzlichen Schutz bietet, herausgenommen werden. Eine Folie schützt noch das extra gehärtete K1 Mineralglas. Dieses kann ohne Rückstände entfernt werden und schon ist die Uhr „tragbereit“.

Spotlight slow O 11 – der erste Eindruck zählt!

Im Falle der slow O 11 fällt sofort der Blick auf das fein akzentuierte schwarze Zifferblatt mit einzeln gesetzten silbernen Ziffern und Indizes. Dieses wird sicher von dem oben genannten Mineralglas und dem umgebenden, aus gebürsteten 316L Edelstahl hergestellten Uhrengehäuse umschlossen.

Dadurch erreicht die 24-Stunde-Uhr eine Wasserdichtigkeit von bis zu 10 ATM (10 Bar = 100 Meter Wassersäule). Doch sollte man die Uhr stets vor dem Schwimmen oder Baden ablegen, da dies sonst Auswirkungen auf die Eigenschaften des braunen Vintage-Lederarmbands hätte. Dieses misst 22 Millimeter in der Breite, besitzt eine Dornschließe und kann beliebig mit einem im slow Shop erhältlichen Armband getauscht werden.

Auf der Gehäuserückseite findet man das slow Logo sowie den Vermerk „SWISS MADE“. Dieser ist ein Hinweis auf das präzise Quarzuhrwerk Ronda 505.24H, welches für den richtigen und akkuraten Gang der Einzeigerarmbanduhr sorgt und von einer Batterie angetrieben wird.

Einzigartige Haptik und Optik – der slow O 11 Alltagstest

Sowohl beim Berühren des Gehäuses als auch beim Anlegen der Uhr und dem Verschließen des Lederarmbands fällt die äußerst angenehme Haptik der slow O 11 auf. Das schwarze Gehäuse wirkt angenehm kühl, das Lederarmband besitzt auf der Vorderseite eine glatte und auf der Rückseite eine raue Oberfläche, die ein Verrutschen der Uhr am Handgelenk nahezu ausschließt.

Im Vergleich zur slow Jo 17 gewinnt die slow O 11 bereits auf den ersten Metern. Das ovale Gehäuse, das Zusammenspiel aus schwarzem Gehäuse, Zifferblatt und braunem Lederarmband fühlt sich irgendwie richtig an.

Als modisches Accessoire kann die Einzeigeruhr sowohl zum Freizeitoutfit als auch zum Business Dress getragen werden. Ob beim Dinner am Abend oder in der Mittagspause in der Firma – ein Hingucker ist die slow O 11 in jedem Fall. Ob sie sich auch im Alltag bewähren kann, werden wir in unserem Alltagstest erfahren, über den wir an dieser Stelle zu gegebener Zeit berichten werden.

Jede Eizeigeruhr in einem neuen Gewand – die vielfältige Uhrenkollektion slow O

Doch schon jetzt wollen wir auf die weiteren Modelle der Kollektion eingehen. 15 Modelle zählt die slow O Uhren-Kollektion und stellt damit die zweitgrößte Kollektion neben der slow Jo dar. Zu unterscheiden sind drei Modelle mit Metall-Armbändern, zwei mit Soft Leather Armbändern und 10 mit Vintage Leather Armbändern.

Neben der oben bereits vorgestellten slow O 11 Armbanduhr möchten wir Dir noch zwei weitere Modelle im Rahmen dieses Artikels präsentieren.

slow O 01 – klassisch elegantes Edelstahldesign

Die slow O 01 gehört zu den slow O Modellen mit Metallgliederarmband. Das silberne Gehäuse beseht ebenso aus Edelstahl 316L wie das feingliedrige Armband, dessen Länge beim Uhrmacher Ihres Vertrauens eingestellt werden kann.

Im Zusammenspiel mit dem weißen Zifferblatt entsteht eine klassische Farbkombination, die zu jedem Outfit passt. Damit wird die slow O 01 zu einem Multitalent, das durch ein präzises Ronda Quarzuhrwerk angetrieben wird.

Das 11,45 Millimeter hohe und konvexe Gehäuse umschließt auf der Vorderseite ein extra gehärtetes Mineralglas, sodass die 24-Stunden-Uhr bis zu 10 ATM wasserdicht ist. Dank des Metallarmbands kann man dieses Modell problemlos beim Baden und Schwimmen ums Handgelenk legen.

Neben dem dargestellten Modell sind ein weiteres mit schwarzem Zifferblatt und ein komplett schwarzes Uhrenmodell im slow Shop erhältlich. Das Beste ist: Auch diese Modelle sind mit den verschiedenen Armbändern kombinierbar. Veränderst du deinen Style, begleitet dich die slow O weiterhin. Somit kann slow so individuell wie du sein!

slow O 04 – weiches Kalbsleder trifft auf Edelstahl

Das Modell slow O 04* gehört neben der slow O 05* zu den einzigen Uhrenmodellen der Kollektion, die mit einem äußerst weichen Kalbslederarmband ausgestattet sind.

Mit 270 Euro ist das Modell etwas günstiger als die anderen slow O Armbanduhren, besitzt allerdings den gleichen Funktionsumfang: Das Herzstück ist ein Ronda 505.24 H Swiss Made Quarzuhrwerk, welches zuverlässig die Zeit anzeigt. Jeder Viertelstunde kann präzise auf dem weißen Zifferblatt abgelesen werden. Alltagsstress und Hektik werden einfach ausgesperrt.

Das Gehäuse besteht aus einem silbernen gebürsteten Edelstahlkörper, an dessen rechter Seite sich die Krone für die Zeiteinstellung befindet. Mit einer Wasserdichtigkeit von 10 ATM lädt die slow O 04 zwar zum Schwimmen und Baden ein, sollte allerdings aufgrund des feinen Lederarmbands stets vorher abgelegt werden.

Zuverlässige innere Werte bei der slow O Kollektion: Das Schweizer Uhrwerk Ronda Swiss Made 505.24H

Neben der Optik und dem Materialmix muss vor allem das Schweizer Uhrwerk Ronda Swiss Made 505.24H als Qualitätsmerkmal genannt werden. Dieses besitzt eine Genauigkeit von -10 bis +20 Sekunden pro Monat und eine Stoßfestigkeitszertifizierung nach NIHS 91-10.

Das 24-Stunden-Uhrwerk wird von einer Renata 371 1.55v Silber-Oxid Batterie angetrieben, die eine Lebensdauer von rund 45 Monaten vorweist. Sollte also der Zeitpunkt eines Batteriewechsels kommen, kannst du diesen bequem beim Uhrenladen deines Vertrauens vornehmen lassen.

Übrigens: Sämtliche Uhren aus dem Hause slow vertrauen dem Quarzuhrwerk der powertech Linie von Ronda. Damit ist ein einheitlicher Qualitätsstandard garantiert!

Für Geeks haben wir in der nachstehenden Tabelle die weiteren Spezifikationen des Ronda 505.24H Swiss Made Quarzuhrwerks zusammengetragen:

ProduktdetailsUhrwerk
MarkeRonda
Liniepowertech
Kaliber505.24H Swiss Made
Durchmesser11½ Linien (Ø 23,9 mm)
Rubine1 Rubin
Batterielebensdauer45 Monate
Höhe3,00 mm
Betriebstemperatur0 - 50 °C
Ganggenauigkeit-10 / +20 Sekunden pro Monat
Magnetfeldwiderstand18,8 Oe
StoßfestigkeitStoßsicher nach NIHS 91-10

Eine Uhr ohne Ecken und Kanten – das Fazit zur slow O

Anders als die slow Jo und slow Mo Modelle haben alle slow O Armbanduhren ein ovales Gehäuse. Die klaren Linien fehlen. Doch das macht nichts. Im Gegenteil: Die slow O ist eine runde Sache und bestätigt, dass man nicht viel benötigt, um glücklich zu sein.

Lediglich die richtige Kombination aus Material, Uhrwerk und Design ist entscheidend. Dank des breiten Produktportfolios, der verschiedenfarbigen Armbänder, Gehäuse und Zifferblätter innerhalb der slow O Kollektion ist dies gewährleistet.

Doch etwas Entscheidendes kommt noch hinzu: Die Philosophie der slow Uhren ist einzigartig und erinnert uns eindringlich daran, uns Zeit zu nehmen. slow Uhren stellen damit einen Gegentrend zur weit verbreiteten Hast und Unruhe im Alltag dar.

Dass es auch etwas langsamer gehen kann, zeigen bereits die ersten Testtage mit der slow O 11. Aus der Befürchtung, nicht mehr auf die Minute pünktlich sein zu können, erwächst schnell das Vertrauen in die gewonnene Entschleunigung.

Logo_header_final

Nicht das passende Modell gefunden?

Weitere slow Uhren Modelle gibt es im Shop*

Weiterführende Links und Angaben zur slow O Kollektion

Günstige Uhrenmodelle und Blitzangebote!

Über luxusuhren-test.de

Seit Oktober 2014 beschäftigen wir uns eingehend mit dem, was wir am liebsten mögen: Armbanduhren.Aus einem Blog über Luxusuhren wurde ein schnell wachsendes Informationsportal rund um Armbanduhren aller Hersteller und unterschiedlicher Preisklassen.

Verpasse keine Neuigkeiten!

Mit unserem Newsletter Abonnement bleibst Du immer am Puls der Zeit: verpasse keine neuen Artikel, Testberichte und Hintergrundinformationen mehr. Einfach anmelden.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Mehr Informationen zu Uhren?

Kein Problem, mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst Du von uns regelmäßig Informationen zu neuen Uhren-Trends und vielen interessanten Hintergrundinformationen. Sei dabei!

Super, das hat funktioniert! Danke für Deine Registrierung. Bitte bestätige jetzt noch kurz Deine E-Mail Adresse. Rufe dazu Deine E-Mails in Deinem E-Mail Postfach ab.