Logo_header_final

Tissot PRS 516 – Motorsport am Handgelenk

Wer sich beim Anblick der Modelle aus der Tissot PRS 516 Reihe irgendwie an die Glanzzeiten des Motorsports erinnert, der ist nicht nur irgendwie, sondern genau auf dem richten Weg. Die in den 1960er Jahren so begehrten und vom Motorsport inspirierten Chronographen, standen für diese Modellreihe nämlich Pate. Ihre Designelemente griff Tissot auf, um sie mit bester Uhrmacherkunst zu vereinen. Und wie schon damals, so tritt auch die Tissot PRS 516 Linie genauso kraftvoll, sportlich und elegant auf wie ein Sportwagen. Doch das ist noch nicht alles. Bildnachweis: Marc Flores / Lizenz: CC2.0

Es gibt Uhren und es gibt Statements. Die Tissot PRS 516 Linie vereint beides. So können sich ihre Träger auf schweizer Präzision dank der ganggenausten Uhrwerke verlassen.

Je nach Modell wurde in dieser Linie ein Quarz- oder Automatikuhrwerk integriert. Darunter sind das ETA G10.211, das ETA 2836-2 und das ETA 7750. Bei einigen Modellen ist das Uhrwerk, durch einem verglasten Boden zu sehen. Welches Werk wo zu finden ist, wird bei der Vorstellung der einzelnen Uhrenmodelle verraten.

Alle Uhren der Linie* sind mit einer analogen Zeitanzeige ausgestattet, wobei auch das Tagesdatum anzeigt wird. Unterschiede gibt es bei der Anzeige des Wochentages. Die findet sich etwa bei den Modellen T044.430.21.041.00 und T044.614.26.051.00 wieder.

Das Modell T044.417.21.031.00 kann damit nicht aufwarten, hat aber separate Zähler für 60 Sekunden, 30 Minuten und 1/10 Sekunden. Diese Zähler sind ähnlich auch in der T044.614.26.051.00 integriert. Somit unterscheiden sich die einzelnen Modelle funktionell und optisch stark.

Einige treten extrem sportiv auf, während andere eher im Freizeit- und Businessalltag ihre Heimat finden. Hier schafft es Tissot gekonnt, die Varianz der Motorsportwelt zu spiegeln. Denn dort gibt es ebenfalls Fahrzeuge, die wirklich nur für die Rennstrecke geeignet sind, während andere im normalen Straßenverkehr ihren festen Platz haben.

Tissot PRS 516 T044.417.21.031.00

Bei der Tissot PRS 516 T044.417.21.031.00 handelt es sich um einen Quartz-Chronographen mit einem Gewicht von 182 Gramm und einem Durchmesser von 42 Millimetern. Die Höhe beträgt 11,34 Millimeter. Für eine extrem hohe Ganggenauigkeit sorgt das integrierte Quarz-Uhrwerk von ETA, das G10.211. Es verfügt über eine mechanische Datumsanzeige, die in diesem Modell genau auf der Vier liegt. Die Krone wird von zwei Drückern gerahmt und es sind Zähler für 1/10 Sekunden, 60 Sekunden und 30 Minuten im Uhrwerk untergebracht. Die Funktionen der Stoppuhr erlauben die einfache Zeitmessung, die aufeinanderfolgende Zeitmessung (ADD) und das Ablesen von Zwischenzeiten (SPLIT). Außerdem besitzt das G10.211 vier Steine. Als Energiequelle dient eine Knopfzelle vom Typ 394.

Die T044.417.21.031.00 ist wie alle anderen Modelle der Reihe wasserdicht, und zwar bis zu einem Druck von 10 bar. Sie kann also beim Schwimmen und Schnorcheln am Handgelenk bleiben. Auffällig ist ihr weißes Ziffernblatt, was einen starken Kontrast zu dem schwarzen Lünettenring mit dem eingeprägten Tachymeter bildet. Auch die anderen Zähler nehmen diesen Schwarz-Weiß-Kontrast auf und tragen dadurch sehr zum tempogeladenen Auftreten der Uhr bei. Das silberne Gehäuse, an das sich das Edelstahlarmband anschließt, rundet den sportlich-präzisen Auftritt des Modells ab.

  • Tissot Herren-Armbanduhr Prs516 Chrono Edelstahl T0444172103100

Präzision sportlich interpretiert. T0444172103100.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Tissot PRS 516 T044.430.21.041.00

Ebenfalls in einem Stahlgehäuse untergebracht ist die T044.430.21.041.00. Sie unterscheidet sich schon rein optisch stark von der T044.417.21.031.00. So findet sich hier wirklich nur eine einfache analoge Uhrzeitanzeige inkl. Sekundenzeiger wieder. Als Uhrwerk kommt das ETA 2836-2 zum Einsatz. Es basiert auf dem sehr bekannten ETA 2824, welches auch der „Panzer“ unter den Uhrwerken genannt wird. Die Bezeichnung rührt von seiner hohen Zuverlässigkeit und der extrem großen Robustheit. Das Automatikuhrwerk besitzt eine Datums- und Wochentaganzeige. Sie liegt bei der Tissot PRS 516 T044.430.21.041.00 auf drei Uhr.

Die Maße des Gehäuses betragen 42 Millimeter im Durchmesser und 11,25 Millimeter in der Höhe. Inklusive des Metallarmbandes kommt sie auf ein Gesamtgewicht von 195 Gramm. Wasserdicht ist sie bis 10 bar.

Optisch auffällig ist der dunkelblaue, metallisch schimmernde Grund des Zifferblattes. Auf Zahlangaben wird darauf komplett verzichtet, nur in der schwarzen Lünette sind die Minuten in Zehnerabständen mit weißer Schrift eingraviert. Dieses vornehm zurückhaltende Gesamtbild verleiht der T044.430.21.041.00 das Erscheinungsbild eines Sportwagens der Luxusklasse. Abgerundet wird es noch zusätzlich durch die Rückseite der Uhr. Der gläserne Boden, eingefasst in eine metallene Lenkradoptik, erlaubt dem Träger seiner Uhr beim Betrieb zuzusehen. Sozusagen der Blick unter die Motorhaube des Zeitmessers.

Wie ein Sportwagen der Luxusklasse. T0444302104100.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Tissot PRS 516 T044.614.26.051.00

Bei der Tissot PRS 516 T044.614.26.051.00 wird es wieder extrem sportlich, ohne Eleganz und Zuverlässigkeit zu vernachlässigen. Zunächst arbeitet im Inneren dieses Modells das schon fast legendäre ETA 7750. Warum legendär? Wie kaum ein anderes Automatikuhrwerk bringt es alltagstaugliche Anwendungen wie Datums und Wochentaganzeige mit sportiven Funktionen zusammen. Dazu zählen hier ein 60-Sekundenzähler, ein 30-Minutenzähler und ein Zwölf-Stundenzähler. Im Uhrwerk finden 28.800 Halbschwingungen pro Stunde statt, was einer Frequenz von vier Hz entspricht. Des Weiteren sind 25 Steine im System verbaut.

Wie alle anderen Modelle ist auch dieses bis 10 bar wasserdicht. Da sie kein Stahl, sondern ein Lederarmband nutzt, wiegt sie nur 145 Gramm. Ihre Dimensionen sind dafür etwas größer als bei den bisher vorgestellten Modellen. So misst sie im Durchmesser 45 Millimeter und 14,84 Millimeter in der Höhe.

Durch die Schwarz in Schwarz gehaltene Optik, die nur durch die Zahlen, den Rand des Zifferblattes und das silberne Gehäuse aufgebrochen wird, ergibt sich ein sehr energisches Gesamtbild der Uhr. Hier merkt jeder, dass absolute Genauigkeit auf Zuverlässigkeit und Kraft trifft. Und wer das nicht glaubt, schaut einfach durch den gläsernen Boden der Uhr. Die Tissot PRS 516 T044.614.26.051.00 ist das der Modelle der Linie, was Motorsport in jedem Aspekt verkörpert.

Eleganz und pure Energie. T0446142605100.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Stahl und Glas trifft Präzision

Um die Modelle der Tissot PRS 516 Linie zu schützen, setzten die Schweizer auf beste Materialien. So kommt als Glas nur Saphirglas zum Einsatz. Dank des Rolls Royce unter den Gläsern bleiben selbst starke Stöße und mechanische Beanspruchungen ohne Auswirkungen auf das Uhrenglas. Für die Wasserdichtigkeit sorgt die hochwertige Verarbeitung des Gehäuses im Zusammenspiel mit der Krone und den Drückern.

Bei einigen Modellen ist sogar eine Schraubkrone angebracht, die noch mehr Sicherheit gewährleistet. Beim Material des Gehäuses setzt Tissot auf Edelstahl. Bei einigen Modellen auch in Kombination mit Glas, was auf der Uhrenunterseite den Blick in das Uhrwerk erlaubt. Die Armbänder werden aus verschiedenen Materialien gefertigt. Edelstahl kommt hier ebenso zum Einsatz wie Leder und auch Gummi. Somit lässt sich für Sport und Freizeit genauso das richtige Modell finden wie für Büro oder Galadinner.

Racingfeeling am Arm

Eleganz, Präzision, Kraft und Energie alles Begriffe, die zu einem hochwertigen Sportwagen genauso passen, wie zu einem Chronographen aus der Tissot PRS 516 Linie. Mit der gekonnten Kombination von Retroelementen der 1960er Jahre und neuen Designideen schaffen es die Schweizer dem Träger einer Tissot PRS 516, ein hohes Maß an Esprit zu verleihen. Ja es ist fast so, als hätte er einen Sportwagen am Handgelenk. Sehr gelungen ist dabei die große Varianz der Modellreihe. So können absolut sportive Menschen hier ebenso fündig werden, wie Designverliebte und Technikaffine.

Die schweizer Uhrwerke von ETA sorgen dabei in jedem Modell für Komfort, Robustheit und absolute Ganggenauigkeit. Besonderes Highlight der Tissot PRS 516 Linie sind aber auf jeden Fall die Automatikuhren mit gläsernem Boden. Da macht es auch mal Spaß, die Uhr verkehrt herum abzulegen. Die Tissot PRS 516 ist angetreten, um die Faszination des Motorsports der 1960er Jahre wiederzubeleben. Das gelingt ihr auf voller Linie.

Logo_header_final

Mehr Sportlichkeit von Tissot?

Hier die Tissot PRC 200 anschauen!

Bildnachweis: Omar Bariffi / Lizenz: CC2.0

Weiterführende Links und Angaben zur Tissot PRS 516 Kollektion

Unsere Testberichte

tag-heuer-carrera-calibre-heuer-01-test-vorschau

TAG Heuer Carrera Calibre Heuer 01 im Test

...
Mehr erfahren
seiko-prospex-srpa21k1-padi-special-edition-turtle-test-vorschau

Seiko Prospex SRPA21K1 PADI Special Edition im Test

...
Mehr erfahren

MeisterSinger Circularis Gangreserve im Test: Swiss Made Einzeigeruhr im Vintage-Stil

...
Mehr erfahren
epos-sportive-3434oh-pilot-vorschau

Epos Sportive 3434OH Pilot Testbericht: Pilotenuhr mit „echtem“ Cockpitinstrument

...
Mehr erfahren
avi-8-hawker-harrier-ii-pegasus-concept-av-4047-01-testbericht-vorschau

Avi-8 Hawker Harrier II Pegasus Concept AV-4047-01 Testbericht

...
Mehr erfahren

Top Story

Vorstellung der Undive Watches Dark Sea 500M Taucheruhr

...
Mehr erfahren
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Mehr Informationen zu Uhren?

Kein Problem, mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst Du von uns regelmäßig Informationen zu neuen Uhren-Trends und vielen interessanten Hintergrundinformationen. Sei dabei!

Super, das hat funktioniert! Danke für Deine Registrierung. Bitte bestätige jetzt noch kurz Deine E-Mail Adresse. Rufe dazu Deine E-Mails in Deinem E-Mail Postfach ab.