MENÜ | Luxusuhren-Test.de

Logo_header_final

Nimm Platz in der Gondel unter der Gashülle: Luftschifferlebnis mit Zeppelin Night Cruise

Fliegeruhren halten die Erinnerung an ein abenteuerliches Zeitalter der früheren Fliegerei in Kolbenmotor-Maschinen lebendig. Doch wie steht es mit anderen aufregenden Kapiteln der Luftfahrt, wie den Luftschiffen? Bis in die Dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts versuchte die Luftschifffahrt den Flugzeugen Paroli zu bieten und kein Name steht im deutschsprachigen Raum mehr dafür als der von Graf Zeppelin. Da lag es nahe, eine Uhrenserie aufzulegen, die abseits von Propellerfliegerromantik den Luftschiffen ehrend gedachte – dazu brachte Point tec seine Uhren der Serie Zeppelin Night Cruise heraus. Bildnachweis: Michiel Mobach / Lizenz: CC2.0

Das Zeitalter der riesigen Luftschiffe ist vorbei. Doch mit der Zeppelin Night Cruise werden die Träume von damals endlich war. Mit Stil und Technik auf zu neuen Horizonten.

Andere Uhrenreihen des Herstellers sind nach berühmten Luftschiffen benannt: LZ 126, LZ 127, LZ 129 – das ist die berühmte ‚Hindenburg‘, verunglückt 1937 in Lakehurst, und andere.

Zeppelin Night Cruise versucht atmosphärisch den leisen Flug im Nachthimmel mit einer ‚fliegenden Zigarre‘ nachzuempfinden, durchweg mit schwarzen Zifferblättern und bläulich im Dunkel leuchtenden Zeigern und Stundenmarkierungen.

Daneben gibt es spärliche Akzente in rot durch einige Zeigerspitzen oder Aufzugszeiger für die Automatik-Versionen.

Neben diesen gibt es Modelle mit Quarzwerke, also batteriebetrieben, im Zeppelin-Programm. Das Firmenlogo zeigt stilecht die abstrahierte Aluminiumhülle einer solchen ‚fliegenden Zigarre‘ in Seitenansicht mit orangenem Kreis in der Mitte und dem Buchstaben ‚Z‘.

Darunter prangt der Familienname des Grafen vom Bodensee in Sperrschrift und Großbuchstaben, was schon sehr nach dem ästhetischen Empfinden jener Zeit aussieht

Schlagende Herzen mit und tickende Herzen in Zeppelin Uhren

Die eingesetzten Uhrwerke sind bei den Automatiken: Citizen W9100 und aus dem gleichen Haus (Miyota) Kaliber 9015. W9100 besitzt 26 Steine als Lagerung, bietet 40 Stunden Gangreserve und bleibt minus 10 bis plus 30 Sekunden am Tag genau.

Darüber hinaus ist das Uhrwerk mit Chronograph, zwei Totalisatoren für Minuten und Stunden zur Stoppuhr und einem Datumsfenster gesegnet. Das Kaliber 9015 Automatik von Miyota zeigt mit drei Zeigern und Datum an, ist auf 24 Steinen gelagert, läuft mit einem Vollaufzug 42 Stunden; und das auf minus 10 bis plus 30 Sekunden am Tag genau. Die Quarzuhren vertrauen auf Ronda 515 einerseits und ETA G10.211 anderenseits.

Ersteres bietet eine Anzeige per drei Zeiger und das Datum, bei minus 10 bis plus 20 Sekunden pro Monat Ganggenauigkeit. Eine frische Batterie sollte in diesem Werk 45 Monate lang Antriebsenergie liefern. Das ETA Quarzwerk kommt mit 4 Steinen aus, enthält eine Stoppuhr auf Zehntelsekunden-Genauigkeit und Datum. Sollte mit neuer Batterie ohne Gebrauch des Chronographen 38 Monate laufen, auf minus 9 bis plus 15 Sekunden im Monat genau.

In Dunkelhiet gehüllt – Zeppelin Night Cruiser.
Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm

Viele weiße und wenige rote Akzente auf der Zeppelin Night Cruise 7260-2

 

So völlig in schwarz und schwarzem Kautschuk-Armband dazu wirkt die Zeppelin Night Cruise wirklich wie ein Kind der Nacht. Ihre Ziffern beschränken sich auf einen äußeren Ring aus Sekunden in Zehntel-Aufsplittung (!) für die Stoppuhr und darunter fast verschämt zweistelligen Stundenzahlen hinter den Index-Strichen der Stunden. Aber für diese muss man schon genauer hinschauen. Indizes und Zeiger sind breit mit Leuchtmasse beschichtet für den nächtlichen Abenteurer.

Der Sekundenanzeiger besitzt dagegen nur eine rote Pfeilspitze am Zeigerende. Während auf Drei-Uhr-Position das Datumsfenster öffnet, findet sich gegenüber auf Neun-Uhr ein Totalisator für den Wochentag, folglich mit sieben Markierungen im Kreis. Zuoberst unter Zwölf-Uhr gibt eine Gangreserve an, wie lange man noch ohne Armschütteln eine Weitertickerei erwarten darf. Ihr Zeiger ist eines der wenigen roten Elemente auf dieser Festtafel von Schwarz und Weiß. Sogar das Markenlogo auf der unteren Hälfte des Zifferblatts wirkt auf der Zeppelin Night Cruise 7260-2 völlig harmonisch.

Hier kommt das Citizen (Miyota) W9100 Automatikwerk zur Anwendung, wie weiter oben spezifiziert. Das Armband wird per Butterfly-Faltschliesse am Arm fixiert. Das Material für das Gehäuse ist schwarz beschichtetes Edelstahl, seine Dichtungen sollen 10 bar Wasserdruck standhalten.

  • Zeppelin Herrenarmbanduhr Night Cruise 7260-2
    Quarzuhrwerk

Ein Kinder der Nacht – Night Cruise 7260-2.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Gepunktete Zeitgenauigkeit

Nicht ganz so schwarz wirkt die Zeppelin Night Cruise 7240-2, da sie sich gestattet, ihr Kautschuk-Armband von 22 mm Breite mit unbeschichteten und daher metallischen, wenn auch nicht glänzenden Edelstahlstegen festzuhalten. Dann gehen diese satinierten Edelstahlstege über in ein schwarzes rundes Gehäuse von 43 mm. Die Stunden werden hier bis auf vier Positionen in 90 Grad Abständen (klassisch 3 – 6 – 9 – 12) per kreisrunde Leuchtstoffpunkte angegeben.

Für die Zentralsekunde gibt es einen Außenring mit Sekundenmarkierungen und Zahlen in Fünfer-Schritten. Die Zeiger auf dem Ronda 515 Werk sind auch bei Dunkelheit leuchtend durch unterschiedliche Länge und Breite gut unterscheidbar. Interessanterweise sind selbst sie schwarz, wenn auch nur auf den ersten Millimetern ihrer Länge – der Sekundenzeiger dafür auf fast ganzer Länge bis zur roten Pfeilspitze. Das Datumsfenster sitzt auf 3-Uhr-Lage und machte die Opferung der ‚Drei‘ dafür nötig. Auch diese Zeppelin Night Cruise nimmt es dir nicht krumm, wenn du statt in den hohen Nachthimmeln eine Runde im Pool damit drehst, denn sie ist bis zu 10 bar wasserdicht.

Das Uhrenmarken-Logo sieht man auf Zeppelin Night Cruise 7240-2 dicht unter der ‚Zwölf‘, gegenüber vor der ‚Sechs‘ steht der Modellname ‚Night cruise‘ in zwei Zeilen zur Schau.

Kontrastreich und zielgenau – Night Cruise 7240-2.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Das Zeppelin Night Cruise Tauchboot unter den Luftschiffen

Das Konzept vollendeter pechschwarzer Nacht zum Luftdurchsegeln wird etwas aufgelockert mit der Zeppelin Night Cruise 7264M-2; dergestalt, dass sie ein Edelstahlarmband erhält und sich somit ein stählerner Untergrund dem Schwarz des Zifferblattes und der drehbaren Lünette hinzugesellt. Für Freunde des Dunkeln ist aber ein zweites Armband hinzugefügt, dass zumindest ab dem Übergang der Gehäusehaltungen die schwarze Welt per Kautschukband wieder in Ordnung bringen kann, wenn gewünscht. Dieses hat dann aber keine Butterfly-Faltschliesse, sondern eine Dornschliesse.

Was nun die weiteren Features auf der Zepplin Night Cruise angeht, so ist das Zifferblatt bis auf Lünette völlig identisch mit dem der 7240-2, jedoch wird ein aufmerksamer Betrachter den Hinweis ‚Automatic‘ unter dem Modellnamen ‚Night Cruise‘ finden, was bedeutet, dass dies eine der Automatik-Aufzugsuhren von Zeppelin ist, genauer gesagt mit dem eingangs geschilderten Miyota Kaliber 9015. Weiterhin entdeckt er vielleicht die Angabe ‚WR 200 Meters‘ oben auf dem Sekundenring außerhalb der Leuchtpunkt-Indizes. Somit ist diese Version der Zeppelin Night Cruise zu einer Taucheruhr avanciert, was den Lünettenring zum Einstellen der Tauchzeit erklärt. Doch mit 200 bar Wasserdichtigkeit wird man nicht sehr tief damit tauchen wollen.

Zwei Armbänder zum Austauschen – Night Cruise 7264M-2.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Wonneproppen-voll mit Tachymeterskala und Stoppuhr

Verglichen mit den anderen Modellen geht es gedrängter zu auf dieser Zeppelin Night Cruise 7292-2. Man hat hier das Zifferblatt vollgestellt mit Zusatzanzeigen, die die Technik- und Funktionsverliebten unter uns ansprechen dürften. Aber so dramatisch wie es zuerst den Anschein hat, ist die Palette der Funktionen gar nicht. In erster Linie geht es hier um einen Chronograph, wie er sich zum Stoppzeitnehmen schon an den zusätzlichen Drückern neben der Krone verrät. Der obere davon prangt sogar in alarmierendem Rot.

Die Zeit kann in addierender und Teil-Zeit gemessen und gestoppt werden. Das Quarzwerk darunter ist das ETA G10.211, verborgen in einer Hülle, die 5 bar Wasserdruck aushält – also nichts zum Schwimmengehen. Dafür besitzt die Zeppelin Night Cruise 7292-2 eine Tachymeterringskala ganz außen auf dem Zifferblatt mit Einteilung von 360 bis 60, womit dir die Möglichkeit gegeben ist, Geschwindigkeiten abzuschätzen, wenn du die Strecke deiner Beobachtung in ihrer Länge genau kennst.

Die oberen beiden Totalisatoren zeigen Minuten bis 30 per Vollumlauf und bis zehn Stunden an. Viel auffälliger aber wirkt die kleine Sekunde darunter, die nicht nur eine ausgeprägteres Rundskala bekommen hat, sondern einen effektheischenden roten Zeiger, während die ‚Große‘ Sekunde nur mit roter Spitze auskommen muss. Ein Datumsfenster wurde auf Vier-Uhr-Lage abgedrängt und auch fürs Markenlogo wurde es deutlich eng unter der Zwölf.

Alarmstufe rot! – Night Cruise 7292-2.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Gemächliches Zeit-Luft-Reisen mit der Zeppelin Night Cruise am Armgelenk

Meist schwarz als Programm und etwas wuchtiger auftretend als die Schwestermarke Junkers macht die Zeppelin Night Cruise tatsächlich Lust zum Abheben in einem Helium-gefüllten Unding von Luftschiff. Sozusagen eine Sonderedition und ein anderer Ansatz in der großen weiten Welt der Fliegeruhren. Luftschiffreisen dachte man sich damals als Luxusform des Luftverkehrs, warum also nicht auch eine erhabenere Neuinterpretation der Fliegeruhr mit der Zeppelin Night Cruise als Luftschiffuhr versuchen? Nur das brennbare Gas, das solltest du auch in etwas weniger Gefährliches umtauschen, so wie die heutigen Versuche es aus Lakehurst gelernt haben.

Logo_header_final

Nicht das passende Modell gefunden?

Schaue dir den Zeppelin-Test an

Bildnachweis: Michiel Mobach / Lizenz: CC2.0

Weiterführende Links und Angaben zur Kollektion

Unsere Testberichte

tag-heuer-carrera-calibre-heuer-01-test-vorschau

TAG Heuer Carrera Calibre Heuer 01 im Test

...
Mehr erfahren
seiko-prospex-srpa21k1-padi-special-edition-turtle-test-vorschau

Seiko Prospex SRPA21K1 PADI Special Edition im Test

...
Mehr erfahren

MeisterSinger Circularis Gangreserve im Test: Swiss Made Einzeigeruhr im Vintage-Stil

...
Mehr erfahren
epos-sportive-3434oh-pilot-vorschau

Epos Sportive 3434OH Pilot Testbericht: Pilotenuhr mit „echtem“ Cockpitinstrument

...
Mehr erfahren
avi-8-hawker-harrier-ii-pegasus-concept-av-4047-01-testbericht-vorschau

Avi-8 Hawker Harrier II Pegasus Concept AV-4047-01 Testbericht

...
Mehr erfahren

Top Story

Vorstellung der Undive Watches Dark Sea 500M Taucheruhr

...
Mehr erfahren
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Mehr Informationen zu Uhren?

Kein Problem, mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst Du von uns regelmäßig Informationen zu neuen Uhren-Trends und vielen interessanten Hintergrundinformationen. Sei dabei!

Super, das hat funktioniert! Danke für Deine Registrierung. Bitte bestätige jetzt noch kurz Deine E-Mail Adresse. Rufe dazu Deine E-Mails in Deinem E-Mail Postfach ab.

jQuery simpleClock