Logo_header_final

Die Neuauflage der Ingenieurskunst in der Luftschifffahrt – Zeppelin Nordstern

Wie schon mit der Junkers Eisvogel fühlt sich POINTtec in Ismaning mit seiner Uhren-Kollektion Zeppelin Nordstern der romantischen Verbindung von früher Aeronautik mit Abenteurertum und dem Erkunden des Nordpolarmeeres verbunden. Unter einer stilbildenden Optik, die sich an der Ingenieurskunst der Zwanziger bis Dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts orientiert und in hochwertiger Technik jener Zeit, insbesondere Fluggerät, verbaut war, tickt moderne Uhrentechnik aus der Schweiz oder Japan. Das Gesamtprodukt verlässt dann mit dem Label ‚Made in Germany‘ die Fertigung. Bildnachweis: zplate51 / Lizenz: CC2.0

Die Zeppelin Nordstern Uhren wirken wie ihre Flugschiff-Inspirationen lautlos, filigran und imposant. Ein Hauch Vergangenheit und moderne Uhrentechnik finden hier ihre Vollendung.

Der Name Zeppelin wurde im deutschen Sprachbereich zu einem Synonym für das Luftschiff, einer Konstruktion, die durch einen sehr großen Behälter mit Gas leichter als Luft aufsteigen konnte und sich dann über Außenbordmotoren mit Propellern dirigieren ließ. Daher verwundert es nicht, dass POINTtec die Uhrenmarke nach dem Grafen Zeppelin als dem Pionier und Entwickler auf diesem Gebiet benannte.

Der Name Nordstern wiederum will an eine der glücklicheren Expeditionen erinnern. Sie führte mit dem Luftschiff LZ 127, zweckmäßigerweise auch ‚Graf Zeppelin‘ genannt, zu Vermessungen über den Nordpol, mit einer internationalen Forscher-Crew an Bord. Betrachten wir nun die Uhrenserie genauer.

Full House in Quarzwerken und zwei Automatik-Joker

In der Serie finden sich gegenwärtig zwölf Modelle, davon vier mit kleinerem Gehäuse (36 mm) für die Damen. Die Herrenuhren messen 41 mm im Duchmesser. Alle bis auf ein Modell benutzen als Armband Leder, der Sonderling unterdessen setzt auf Edelstahl-Mesh. Bei nur zwei mechanischen Automatik-Werken und ansonsten Quarzantrieben kann man hier von einer Dominanz des Batterieantriebs sprechen, welche ausschließlich mit Ronda Fabrikaten arbeiten, nämlich den Werken 6004.D, 5030.D, 6203.B, 505.24H, 3520.D – also fünf (!) verschiedenen.

Die beiden Automatiken bekamen Kaliber 9100 von Citizen/Miyota eingekauft und wurden etwas modifiziert. Dieses Werk ist auf 26 Steinen gelagert und durchläuft 40 Stunden unangefochten. Die Ganggenauigkeit wird festgelegt auf einen Bereich zwischen minus 10 bis plus 30 Sekunden am Tag.

Das Zifferblattdesign bildet glaubhaft die Formensprache von Präzisisionsgeräten des frühen 20. Jahrhunderts ab, mit filigranen Einteilungen und kleinen Ziffern in leicht schräger Schreibschrift, profilierten Zeigern mit leicht gepfeilten Spitzen. Weiß oder nachtblau sind die Hintergrundfarben auf Zeppelin Nordstern Zifferblättern, mit schwarzen Totalisatoren zu den nachtblauen Versionen. Vereinzelt kommen auf beiden Farbversionen rote Akzente hinzu.

Präzise Formsprache, inspiriert von der Vergangenheit.
Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm

Rote Tupfen und andere Überraschungen auf der Zeppelin Nordstern 7560-1

Auf dem Modell 7546-3 der Zeppelin Nordstern fällt sogleich neben der eigentlichen Außenskala eine innere auf, die den 24-Stunden-Tag in Stunden misst. Ihr Kreis schließt sich nicht, sondern öffnet sich etwas spiralig ab der linken Hälfte des nachtblauen Zifferblatts und nähert sich etwas dem Außenring, sodass sich ihre letzte Ziffer, die ‚24‘, Platz zwischen Anfang und Ende der Kreislinie befindet. Diese letzte Zahl wird ebenso in dunkelrot hervorgehoben wie der Zeiger dieser Anzeige, mit einer auffallenden Kreisausformung vor der Spitze.

Der Deutlichkeit halber sind die Hauptzeiger auf dieser Zeppelin Nordstern 7546-3 weiß, um sich vor dem Nachtblau des Hintergrunds abzuheben. Skalen und die kleinformatigen Zahlen sind ebenso in Weiß aufgebracht worden. Das Logo fand Platz unter der Öffnung der spiraligen inneren Skala. Das Datum liest man in schwarzen Ziffern in einem weiß unterlegten Fenster vor der ‚Drei‘ ab. Hier darf sich das Kaliber Ronda 505.24D beweisen, ein Quarzwerk mit Batterieantrieb. Die Uhr wiegt 57 Gramm bei 41 mm Durchmesser. Ihr Armband folgt der Farbe des Zifferblatts und ist folglich nachtblau; dazwischen prangen Haltestege und Gehäuse in Edelstahl.

  • Zeppelin Herren-Armbanduhr Nordstern 7560-1
    lederarmbandAutomatikuhrwerk

Filigraner Stil. Zuverlässige Technik. Nordstern 7560-1.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Fliegende Zigarre auf Spiralkurs: Zeppelin Nordstern 7546-3

Bei der Zeppelin Nordstern 7560-1 handelt es sich um eine der beiden Automatikuhren in der Serie. Eine feine Doppellinie umschließt kreisrund das weiße Zifferblatt mit Minuten-Segmentierung und arabischen Schreibschriftziffern innen, dazu kleinere Minutenangaben jeweils über der Stundenzahl, auf der anderen Seite des Doppelrings.

Alle Zeiger sind schwarz und ebenso filigran wie alles andere am Design, also schmal und fein. Die Minute reicht kaum an den segmentierten Ring heran, die Stunde endet schon ein Stück vor den Zahlenangaben. Das Modell-Logo der ‚fliegenden Zigarre‘ mit einem ‚Z‘ über ihrer Mitte weicht der Gangreservenanzeige, welche auf 12-Uhr-Positionliegt, aus zur Seite vor die ‚Neun‘. Der Platz vor der ‚Drei‘ ist bereits eingenommen vom Datumsfenster, während auch die 6-Uhr-Position einen Mieter gefunden hat in Gestalt einer 24-Stunden-Rundskala.

Die Punkte darauf, zwischen den geraden Stundenzahlen des vollen Tages, sorgen als rote Akzente für die sublimen Tüpfelchen auf dem i, assistiert von dem gleichfalls roten ‚MIN‘ auf der Viertelkreisabschnittsskala zur Gangreserve. Das 41 mm Gehäuse der Zeppelin Nordstern 7560-1 ist immerhin bis auf 10 Bar wasserdicht, an ihr Edelstahl hat man ein dunkelbraunes Lederarmband mit Dornschließe angehängt.

Taktvoll und ein Hauch exzentrisch. Nordstern 7546-3.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Schwarz auf Nachtblau misst die Zeppelin Nordstern 7578 Präzisionsetappen

Nun bietet die Zeppelin Nordstern 7578 gleich zwei schwarze Totalisatoren in nachtblauer Umgebung auf, wovon der obere gleich zwei Zeiger besitzt und darum komplizierter scheint – der eine Zeiger widmet sich der Minutenzählung (bis 30) zur Stoppuhr, der andere kann für richtig lange Messungen bis zwölf Stunden aufzählen. Zur Unterscheidung ist der eine weiß, der andere rot.

Die Länge der kleinen Zeiger schafft Klarheit, wer für welches Detail zuständig ist. Der untere Totalisator unterdessen ist sogleich als ‚Kleine Sekunde‘ zu erkennen, was, wenn man der ‚Großen Sekunde‘ gewahr wird, sogleich den Gedanken eingibt, es handele sich um einen Chronographen – also einer Uhr mit Stoppuhrfunktion. Richtig, die Push-Buttons auf dem Edelstahlgehäuse über und unter der Krone belegen das. Teilzeiten und addierte Zeiten können problemlos damit erfasst werden.

Man hat allerdings für die ‚Kleine Sekunde‘ einen ganz anderen Zeiger-Stil gewählt als für die übrigen Zeiger, nämlich einen einseitig gestreckten Rhombus. Die verbleibenden freien Plätze auf dieser Version der Zeppelin Nordstern Kollektion fielen vor der ‚Neun‘ dem Markenlogo zu und vor der ‚Drei‘ dem weißen Datumsfenster mit schwarzer Tageszählung.

Eine sternenklare Winternacht. Nordstern 7578-3.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Schwarz auf Nachtblau misst die Zeppelin Nordstern 7578 Präzisionsetappen

Mit der 7560M-3 Version der Zeppelin Nordstern werden wir einer Ausführung in dieser Uhrenserie mit einem Edelstahl-Armband in Mesh-Gewebe angesichtig. Die Gangreserveanzeige lässt erkennen, dass es sich um eine Automatik handelt und damit das Miyota Kaliber 9100 verbaut haben muss. In der Edelstahl-Umgebung aus Armband und Gehäuse wirkt das nachtblaue Zifferblatt etwas anders als mit Lederarmband. Weiße Zeiger bewegen sich über den dunklen Hintergrund und kooperieren mit der zarten Zeichnung von Ableseskala und feinen Zahlen.

Nur der 24-Stunden-Zähler im schwarzen gestalteten Totalisator zwischen der ‚Sechs‘ und Mittelachse darf in rot anzeigen, die Punkte zwischen den geraden Zahlen sind anders als bei Zeppelin Nordstern 7560M-3 mit weißem Hintergrund nicht rot, aber die Mindestanzeige in der Gangreserve darf es wieder sein. Die Skala im Umfang von etwas mehr als einem Viertelkreis dort unter der ‚Zwölf‘ wirkt metallisch und nicht weiß.
Dass der Rotor im Innern in beide Richtungen aufziehend wirkt, sollte erleichtern, die Uhr im Alltag aufgezogen zu halten, wie Sie sich auf dieser Anzeige vergewissern können.

Nachtblau trifft auf Silber. Nordstern 7560M-3.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Präzision im historischen Kleid und in eisigen Luftströmungen: Zeppelin Nordstern

Wenn Sie nicht so für schwarze Zifferblätter schwärmen, wie sie auf der Zeppelin Night Cruise zu sehen sind, und sich nicht an den kleinen, doch sehr stylischen Zahlen und den feinsegmentierten Skalen stören, wäre die Zeppelin Nordstern in einer ihrer weißen oder nachtblauen Ausführungen eine Alternative. Sie fängt den Zeitgeist einer Zeit, als Ingenieure und technische Pioniere jeder Art die Helden waren, trefflich ein.

Dazu bietet die Zeppelin Nordstern eine Mischung aus Feingliedrigkeit und Nüchternheit. Bombast ist hier nicht zu finden – weder Thema noch Ausführung haben es nötig zu protzen. In den Kritiken wird hervorgehoben, dass die verwendeten Uhrwerke erstaunlich ganggenau seien – damit dürften sie die Originale in den Zwanzigern des letzten Jahrhunderts übertreffen, die noch alle rein mechanische Aufzugswerke hatten.

Logo_header_final

Moderneres Design gesucht?

Zeppelin Night Cruise Uhren anschauen!

Bildnachweis: Michiel Mobach / Lizenz: CC2.0

Weiterführende Links und Angaben zur Kollektion

Günstige Uhrenmodelle und Blitzangebote!

Über luxusuhren-test.de

Seit Oktober 2014 beschäftigen wir uns eingehend mit dem, was wir am liebsten mögen: Armbanduhren.Aus einem Blog über Luxusuhren wurde ein schnell wachsendes Informationsportal rund um Armbanduhren aller Hersteller und unterschiedlicher Preisklassen.

Verpasse keine Neuigkeiten!

Mit unserem Newsletter Abonnement bleibst Du immer am Puls der Zeit: verpasse keine neuen Artikel, Testberichte und Hintergrundinformationen mehr. Einfach anmelden.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Mehr Informationen zu Uhren?

Kein Problem, mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst Du von uns regelmäßig Informationen zu neuen Uhren-Trends und vielen interessanten Hintergrundinformationen. Sei dabei!

Super, das hat funktioniert! Danke für Deine Registrierung. Bitte bestätige jetzt noch kurz Deine E-Mail Adresse. Rufe dazu Deine E-Mails in Deinem E-Mail Postfach ab.